Hinrik Dunkelgud und sein Rechnungsbuch (1479 bis 1517)

Lebensformen eines Lübecker Krämers an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert

Hinrik Dunkelgud und sein Rechnungsbuch (1479 bis 1517)

Lebensformen eines Lübecker Krämers an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert

€77.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, immediately via download

Im Mittelpunkt dieser sozial- und wirtschaftshistorisch ausgerichteten Untersuchung steht der Lübecker Krämer Hinrik Dunkelgud und sein Rechnungsbuch "F". Dieses Buch stellt nur einen Teil seiner Buchhaltung dar, die mindestens fünf parallel geführte Rechnungsbücher (A-E), Geschäftsbriefe und weitere Unterlagen umfasste. Obgleich das einzig überlieferte Buch "F" der Forschung seit Langem bekannt ist, konnte es aufgrund der jahrzehntelangen Auslagerung im Zuge des Zweiten Weltkrieges bisher nur wenig untersucht werden. Durch die verschiedenen Lesarten als Rechnungsbuch und als Selbstzeugnis kann Sabrina Stockhusen die Lebensformen eines Krämers um 1500 offenlegen. Grundlegend für Dunkelguds knapp 40-jährigen Aufenthalt in Lübeck war die Einheirat in die Krämerfamilie Meyer. Durch seine Vergesellschaftung sowohl mit anderen Krämern als auch mit Kaufleuten agierte er zwischen diesen Gruppen und ist mit Blick auf seine ökonomischen Mittel der gesellschaftlichen Mitte der spätmittelalterlichen Stadtgemeinde zuzuordnen.

Series Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte – Beihefte
ISBN 978-3-515-11698-5
Media type eBook - PDF
Edition number 1.
Copyright year 2019
Length 470 pages
Illustrations 6 b/w figs., 7 b/w tables, 2 Diagramme
Language German
Copy protection digital watermark