Flucht auswärtiger Eliten ins Römische Reich

Asyl und Exil

Flucht auswärtiger Eliten ins Römische Reich

Asyl und Exil

€62.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, deliverable in approx. 2-4 working days

Als sich das Römische Reich zur bestimmenden Macht im Mittelmeerraum entwickelte, wurde es auch interessant für auswärtige Eliten, die ihre Heimat wegen Aufständen oder Usurpationen unfreiwillig verlassen mussten. Einen immer größer werdenden Strom von geflüchteten Herrschern und weiteren Angehörigen der Oberschicht zog es in das sichere Exil des Imperiums. Hier erhofften sie sich neben Schutz vor allem Hilfe bei ihrer Rückkehr in die Heimat. Neben zahlreichen sogenannten Klientelkönigen trafen auch in größerer Zahl Angehörige von Völkerschaften ein, die nicht immer im freundlichen Austausch mit Rom standen. Aber selbst Parther und Germanen fanden auf ihrer Flucht zumindest Aufnahme und genossen den Schutz des Imperiums. Ob die geflüchteten Eliten darüber hinaus auch Unterstützung bei ihrer Rückführung erhielten, hing wesentlich von den Interessen der römischen Seite ab. Letztere wurde nicht nur durch den Senat repräsentiert, auch zahlreiche einzelne Senatoren verfolgten ihre ganz eigenen Ziele mit den hochrangigen Gästen.

"[D]ie Dissertation Bräckels [bietet] nicht nur Einblicke in ein von der Forschung bisher vernachlässigtes Feld. [...] Vielmehr offeriert es auch neue Perspektiven auf römische Diplomatie, das Verständnis von Exil und Asyl in der Tibermetropole, Klientelpolitik in der Nobilität sowie am Kaiserhof zum frühen Prinzipat."

Jean Coert, H-Soz-Kult, 25.04.2022
Series Potsdamer altertumswissenschaftliche Beiträge
Volume 77
ISBN 978-3-515-13080-6
Media type Book - Paperback
Copyright year 2021
Length 347 pages
Illustrations 8 b/w figs.
Size 17.0 x 24.0 cm
Language German