FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 89,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Margareta Siepen

Der hallstattzeitliche Arm- und Beinschmuck in Österreich

1. Auflage 2005.
178 S.
128 Tafeln, Leinen
ISBN 978-3-515-08420-8

Kurztext

Zum Fundstoff der älteren Eisenzeit (Hallstattzeit) gehören zahlreiche Arm- und Beinringe aus Bronze und gelegentlich aus Eisen. Die gut 1700 Ringe aus Österreich werden in Text und Abbildungen vorgelegt und nach formalen Merkmalen gegliedert.

Für die Formengruppen werden Tragweise, Zeitstellung und Verbreitung untersucht. Die Kombination der Ringformen untereinander und mit anderen Trachtbestandteilen erlaubt die Rekonstruktion der hallstattzeitlichen Schmucktracht. Da die meisten Ringe aus dem Gräberfeld bei dem Salzbergwerk von Hallstatt in Oberösterreich stammen, wird einleitend der Forschungsstand zu der Verläßlichkeit der schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ausgegrabenen Inventare zusammengefaßt.

Diskutiert werden auch die Hallstätter Frauentracht, die Beziehungen der auf dem Gräberfeld Bestatteten vor allem nach Süddeutschland und dem Südostalpengebiet sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Hallstätter Gräbern und den etwas jüngeren, ebenfalls mit dem Salzbergbau verbundenen Gräberfunden von Dürrnberg bei Hallein.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Klaus Freitag (Hrsg.), Matthias Haake (Hrsg.)
Griechische Heiligtümer als Handlungsorte
Zur Multifunktionalität supralokaler Heiligtümer von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit

...mehr

Michael Eckardt (Hrsg.)
Mission Afrika: Geschichtsschreibung über Grenzen hinweg
Festschrift für Ulrich van der Heyden

...mehr