FSV
Franz Steiner Verlag
Home

Geschichte der europäischen Integration in Quellen und Essays

Rüdiger Hohls und Hartmut Kaelble haben mit diesem Band einen neuen Zugang zur Geschichte der europäischen Integration vorgelegt: Anhand von Originalquellen, eingeordnet und kommentiert durch wissenschaftliche Essays, erhält der Leser einen Überblick über alle zentralen Ereignisse und Themengebiete des Integrationsprozesses – vom Briand-Plan 1929 bis zur Währungsunion. Wir haben die Herausgeber gefragt, was das Buch so besonders macht und wer daran nicht vorbeikommt. Hier gelangen Sie zum Mini-Interview.

Sterbehilfe – ein unbekanntes Terrain

Das Thema ist so aktuell wie unbequem – die politischen und medialen Debatten sind geprägt von emotionalen und höchst kontroversen Positionen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Bislang fehlte ihnen die wissenschaftliche Grundlage. Constanze Hübner leistet hier mit ihrer Studie einen wichtigen Beitrag. Welche Formen der Sterbehilfe sind überhaupt Gegenstand der Diskussion? Gibt es tatsächlich eine hohe Befürwortung der aktiven Sterbehilfe in der Bevölkerung? Erstmals werden nun Einstellung und Kenntnisstand der Bevölkerung zu diesem Thema erhoben und mit einer ethischen Analyse kombiniert.

Das Kondom: Eine Geschichte zwischen Technik und Gesellschaft

Wolfgang König hat die erste Studie zur Geschichte eines ebenso alltäglichen wie kontroversen Gegenstandes vorgelegt: des Kondoms. Fast 100 Jahre sollten vergehen, bevor sich dieses Produkt endgültig durchsetzte. König gelingt eine umfassende Darstellung der Thematik im Spannungsfeld von Moral, Gesundheitsvorsorge und dem Wunsch nach sexueller Selbstbestimmung – von der Entwicklung des Gummikondoms bis zur Aidsbekämpfung. Warum ein Technikhistoriker sich ausgerechnet diesem Thema gewidmet hat und welches Ergebnis König am meisten überraschte, erfahren Sie im Autoren-Interview.

...mehr

Ordnung in Unordnung: Rom in der frühen Kaiserzeit

Ein ausgeprägtes Rangdenken kennzeichnete die römische Gesellschaft. Schon die Sitzordnung im Theater folgte dem sozialen Status der Besucher: vorne die Senatoren, hinten der Populus. Mit der Kaiserzeit wurde jedoch der Princeps zum Zentrum gesellschaftlicher Ordnung – die Nähe zum Kaiser verlieh Prestige und Macht. Im Theater fanden sich nun selbst ehemalige Sklaven neben den Senatoren. Mit Hilfe literarischer Quellen, wie der Dichtung Martials, geht Elke Hartmann den Dynamiken dieses Wandels nach und zeigt, wie eine soziale Ordnung in Unordnung geriet.

...mehr

Jörg Scheller erhält Preis für Kunstkritik 2016

Wir gratulieren unserem Autor Jörg Scheller zum ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik. Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung Schellers klare Analysen und seinen sprachlichen Erfindungsreichtum: kritisch und kenntnisreich widersetze er sich gängigen Klischees und Denkmustern. Scheller veröffentlichte im Franz Steiner Verlag zuletzt das Buch "Anything grows. 15 Essays zur Geschichte, Ästhetik und Bedeutung des Bartes". In weiteren Titeln befasste er sich mit der Ästhetik des Bodybuildings sowie mit Arnold Schwarzenegger.

Der neue Frühjahrskatalog 2016

Wir freuen uns, Ihnen die Neuerscheinungen des Franz Steiner Verlags im Frühjahr 2016 vorstellen zu können! Werfen Sie einen Blick in unser aktuelles Programm: von den Altertumswissenschaften bis zur Berufspädagogik, von den neuen "Basistexte"-Bänden bis zur ersten Studie über Krankenmorde in der besetzten Sowjetunion. Die Frühjahrsvorschau können Sie jetzt auf unserer Homepage herunterladen. Sie möchten den Katalog gerne direkt per Post erhalten? Füllen Sie einfach das Formular Kataloganforderung aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@steiner-verlag.de.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer