FSV
Franz Steiner Verlag
Home


E-Books bestellen: Für einen Überblick über unser E-Book-Programm wechseln Sie bitte zur >> eLibrary.

Arbeit im Wandel: Geschichte der Lohnarbeit in Deutschland

Die Arbeitsverhältnisse haben sich innerhalb weniger Jahre drastisch verändert, das "Normalarbeitsverhältnis" scheint in Zeiten der Flexibilisierung kein tragfähiges Modell mehr zu sein. Wie ist diese vermeintliche Krise zu bewerten? Stellt sie tatsächlich einen Umbruch in der Geschichte der Arbeit dar? Toni Pierenkemper zeichnet in diesem Band die über 200-jährige Geschichte der modernen Erwerbsgesellschaft nach – und trägt so dazu bei, die aktuellen Veränderungen der Arbeitsverhältnisse einzuordnen.     

Die Goten: Revision eines Geschichtsbildes

Einen großen Teil des Wissens über die Goten verdanken wir der Geschichtsschreibung der Merowingerzeit – allen voran den häufig zitierten Historien des Gregor von Tours. Dieses von mittelalterlichen Autoren entworfene Gotenbild ist allerdings seit langem umstritten: Christian Stadermann unterzieht es mit diesem Band nun einer grundlegenden Revision. Erstmals bezieht er dafür systematisch auch kleinere Chroniken und hagiographische Texte mit ein – und kann auf diese Weise unser Verständnis der merowingischen Geschichtsschreibung erheblich verbessern.

Einführung in die Urkundenlehre neu aufgelegt

Urkunden sind die Quellen des Mittelalters – und damit der Schlüssel zu einer zentralen Epoche europäischer Geschichte. Wie aber ist mit Urkunden als Quellen umzugehen? Mit welchen Ausstellern, Varianten oder Sprachen hat man es zu tun und wie unterscheiden sich Original und Fälschung? Thomas Vogtherr gibt in kondensierter Form und anhand prägnanter Beispiele einen Überblick über die Diplomatik, ihre Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse. Für die Neuauflage wurde der Band vollständig überarbeitet und um aktuelle Literatur ergänzt. Ein Muss für Studierende der mittelalterlichen Geschichte oder angehende Archivare!

...mehr

Von Helden und Hunnenangst: Die Seekriegsrezeption des Ersten Weltkriegs

Welche Spuren hat der Erste Weltkrieg im gesellschaftlichen Gedächtnis hinterlassen? Für die Kaiserliche Marine ist diese Frage bislang weitgehend unbeantwortet geblieben. Die Autorinnen und Autoren begeben sich auf Spurensuche – und werden fündig. Sie stellen Quellen, museale Sammlungen und Gedenkorte vor, ebenso wie bekannte Literaten, deren Dienst in der Marine sich in ihrem Schaffen niederschlug. Ein Panorama der Seekriegsgeschichte, von literarischer Heldenverklärung bis hin zum britischen Kriminalroman und der dort verarbeiteten "Hunnenangst" vor einer deutschen Invasion.

...mehr

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer