FSV
Franz Steiner Verlag
Home

Der Wettkampf der Universitäten

Seit der Veröffentlichung von Universitätsrankings wird eine Vergleichbarkeit von Hochschulen vorausgesetzt, mit der Einführung der Exzellenzinitiative verstärkte sich der Eindruck der "besten" Universitäten sogar noch. Die mediale Wahrnehmung solcher Gegenüberstellungen resultiert in einem stetigen Konkurrenzkampf der Hochschulen um Drittmittel, Prestige, Forschende und Studierende. Dieser interuniversitäre Wettkampf ist jedoch kein moderner Ansatz, sondern zeigte seine Grundzüge bereits in der Spätaufklärung.

Fabian Waßer führt den Leser durch die historische Entwicklung des Konkurrenzdenkens deutscher Universitäten bis 1980 und stellt die Frage nach dem Gewinn eines interuniversitären Wettbewerbs. Wo liegen die Grenzen einer solchen Rivalität und was können die Hochschulen in dem Wettstreit um Fördermittel und Ansehen verlieren? >> mehr zum Titel

Alexander Mayers Untersuchung beginnt dort, wo Fabian Waßers endet: Anhand von sechs deutschen Hochschulen zeichnet er die Folgen des interuniversitären Konkurrenzkampfes ab 1980 bis in die Gegenwart nach.

>> mehr zum Titel

eLibrary

In unserer eLibrary finden Sie sämtliche E-Books des Franz Steiner Verlags, aufbereitet für die Nutzung in Bibliotheken – aber auch für Privatpersonen lohnt sich durchaus ein Blick, denn Sie haben Zugang zu den open access Publikationen des Verlags und können die ausgeklügelte Volltextsuche über das Programm inklusive Jahrbüchern und Zeitschriften nutzen, um zu recherchieren.

Ordern können Sie als Privatperson über den Kauflink, der Sie in unseren Verlagsshop führt.

>> Zur eLibrary

Nach oben

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Druckfrisch!

Michael Rathmann (Hrsg.)
Orbis Terrarum 16 (2018)

...mehr

Sema Karataş
Zwischen Bitten und Bestechen
"Ambitus" in der politischen Kultur der römischen Republik – Der Fall des Cn. Plancius

...mehr

Bernd Bader (Hrsg.)
Josephus Latinus: "De Bello Iudaico". Buch 1
Edition und Kommentar

...mehr