FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 78,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Boris Gehlen

Paul Silverberg (1876–1959)
Ein Unternehmer

1. Auflage 2007.
605 S., 7 s/w Abb., 8 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09090-2

Kurztext

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts war Paul Silverberg (1876–1959) einer der bedeutendsten deutschen Unternehmer. Er begann 1903 im rheinischen Braunkohlenbergbau (Rheinbraun) und wurde später auch in der Elektrizitätswirtschaft, dem Steinkohlenbergbau (Harpen) und der Kreditwirtschaft aktiv. Ferner beteiligte er sich u.a. an der Sanierung des Stinneskonzerns und von Hapag/Lloyd.
Dabei baute er seinen wirtschaftlichen und politischen Einfluss sukzessive aus: 1931 saß er in 61 Aufsichtsräten, engagierte sich als herausgehobener unternehmerischer Interessenvertreter in zahlreichen Verbänden (z.B. RDI) und beriet u.a. Konrad Adenauer und Heinrich Brüning, bis ihn Intrigen aus der Rheinbraun drängten und ihn das NS-Regime 1933 zur Emigration veranlasste.
Die Dissertation analysiert – unter Rückgriff auf Neue Institutionenökonomik und Wirtschaftselitenforschung – den Unternehmer Silverberg auf unterschiedlichen Handlungsfeldern, z.B. in Unternehmen, Verbänden, informellen Zusammenschlüssen usw. Besonderes Augenmerk gilt dabei seinen Handlungsspielräumen und personalen Netzwerken.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Frank Bösch (Hrsg.), Thomas Hertfelder (Hrsg.), Gabriele Metzler (Hrsg.)
Grenzen des Neoliberalismus
Der Wandel des Liberalismus im späten 20. Jahrhundert

...mehr

Wolfgang König
Heinrich Aumund (1873–1959)
Erfinder, Fördertechniker, Hochschulreformer

...mehr