FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 19,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Informationen zur Raumentwicklung 2013/5

Migration und Stadt

2013.

Kartoniert
ISSN 0303-2493

Kurztext

Migration und Stadt – die Betonung liegt hier meistens auf Migration, weniger auf Stadt. Migration ist ein klassisches Stadtthema und wird dennoch wenig aus ihrem räumlichen Zusammenhang betrachtet. Im Mittelpunkt der Debatten stehen überwiegend sektorale Integrationsprobleme: in den Arbeitsmarkt, in die Sozialsysteme, in das Bildungssystem etc. Doch die Formen der Neugestaltung der Vielfalt geschehen nicht in mythischen Integrationskonzepten, sondern vor allem in den Niederungen des Alltäglichen.

Migranten sind schon längst zu Akteuren der Stadtentwicklung geworden. Aber wir wissen heute immer noch sehr wenig über die Wechselwirkung, in der sich Migration - mit all ihren Erscheinungsformen - und Stadt(-entwicklung) befinden. Stadtgesellschaft spiegelt Weltgesellschaft auf kleinstem Raum – doch wie spiegeln dies Stadtplanung und Architektur? Wer bringt jenseits vorhandener Strukturen neue Ideen und Interessen in die Stadt ein und wie entsteht aus Widersprüchen eine neuartige Identität? Wann ist Migration ein Thema der Stadtentwicklung? Verstehen sich die Planer als aktive Mitgestalter des Zusammenlebens oder nur als Mediatoren und Moderatoren von Prozessen? Ziel des Heftes ist es, einen Querschnitt von Stadt und Stadtgesellschaft zu ziehen sowie soziale, räumliche und bauliche Qualitäten mit einem integrierenden Ansatz zu betrachten. Migration wird in diesem Sinne von den Chancen und Möglichkeiten, die sich beim Blick auf Stadträume eröffnen, begriffen. Die folgenden Aufsätze haben nicht den Anspruch, eine verbindliche Antwort auf viele Fragen zu formulieren. Vielmehr verstehen sie sich als kritische, thesenhafte Diskussionsbeiträge auf dem Weg zur Beantwortung der Frage: Wie kann und soll die vielfältige Stadt der Zukunft aussehen?

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Bernd Gausemeier
Zentrale Peripherie
Biologische und medizinische Forschung in Berlin-Buch, 1930–1989

...mehr

Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.), Sema Karataş (Hrsg.), Roman Roth (Hrsg.)
Empire, Hegemony or Anarchy?
Rome and Italy, 201–31 BCE

...mehr