FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 19,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Informationen zur Raumentwicklung 2016/6

Grün in der Stadt

2016.

Kartoniert
ISSN 0303-2493

Kurztext

"Wir brauchen grüne Städte? Was für ein Unsinn", provozierte Dankwart Guratzsch in einer überregionalen Tageszeitung im März 2015. Stadt müsse Stadt bleiben, so der Architekturkritiker. Dafür sorgt inzwischen allein schon die Bevölkerungsentwicklung: Zwischen 2005 und 2014 wuchs die Bevölkerung in 49 der 77 deutschen Großstädte um rund 1,1 Mio. Personen. Die Folge sind steigende Siedlungsdichten, ein erhöhter Druck auf die Nutzung urbaner Flächen und damit auch neue Konflikte. Gleichzeitig äußern aber immer mehr Stadtbewohner verstärkt den Anspruch, in einem attraktiven grünen Umfeld zu leben und zu arbeiten. Parks und Promenaden sind beliebte Aufenthaltsorte in Städten, das Gärtnern in der Stadt (Urban Gardening) wird immer beliebter und attraktive Grünräume werden zu einem wichtigen Faktor bei der Standortentscheidung von Unternehmen.

Aber wie können Grünflächen in der Stadt zur Anpassung an den Klimawandel beitragen? Welche Rolle spielen Orte in der Stadt, an denen Natur sich selbst überlassen bleibt? Wer profitiert von der Wertsteigerung durch Grünflächen? Und wie lässt sich Stadtgrün nutzen, um Städte im Hinblick auf Umweltressourcen gerechter zu machen?

Das Heft "Grün in der Stadt" greift diese und zahlreiche weitere, hochaktuellen Fragen auf. Es schildert Herausforderungen und Konfliktfelder, stellt zukunftsfähige Ansätze vor und nähert sich dem Thema Stadtgrün aus verschiedenen Perspektiven. Einige Beiträge beleuchten soziale und gesundheitliche Aspekte von Stadtgrün, andere fokussieren Aspekte einer neuen Gestaltung, Wertschätzung und Pflege. Sie beleuchten die Strategie der Doppelten Innenentwicklung oder widmen sich neuen Gartenstädten, ungeplanten Räumen und der Multifunktionalität von Stadtgrün.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Bernd Gausemeier
Zentrale Peripherie
Biologische und medizinische Forschung in Berlin-Buch, 1930–1989

...mehr

Marta Lupica Spagnolo
Storie di confine
Biografie linguistiche e ristrutturazione dei repertori tra Alto Adige e Balcani

...mehr