Heinz Heinen (Hg.), Ulrich Eigler (Hg.), Peter Gröschler (Hg.), Elisabeth Herrmann-Otto (Hg.), Henner Hesberg (Hg.), Hartmut Leppin (Hg.), Hans-Albert Rupprecht (Hg.), Winfried Schmitz (Hg.), Ingomar Weiler (Hg.), Bernhard Zimmermann (Hg.), Johannes Deißler (Red.), Andrea Binsfeld (Red.), Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier (Red.)

Handwörterbuch der antiken Sklaverei (HAS), DVD 1-5

Heinz Heinen (Hg.), Ulrich Eigler (Hg.), Peter Gröschler (Hg.), Elisabeth Herrmann-Otto (Hg.), Henner Hesberg (Hg.), Hartmut Leppin (Hg.), Hans-Albert Rupprecht (Hg.), Winfried Schmitz (Hg.), Ingomar Weiler (Hg.), Bernhard Zimmermann (Hg.), Johannes Deißler (Red.), Andrea Binsfeld (Red.), Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier (Red.)

Handwörterbuch der antiken Sklaverei (HAS), DVD 1-5

299,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Das Handwörterbuch der antiken Sklaverei (HAS) ist ein Projekt des Mainzer Akademievorhabens Forschungen zur antiken Sklaverei. Es soll die Ergebnisse der internationalen Sklavereiforschung erfassen, auswerten und konzise darlegen und so der Fachwissenschaft ein bisher fehlendes Grundlagenwerk für den alltäglichen Gebrauch bereitstellen.

Neben den klassischen Formen der Sklaverei werden auch andere Arten der Unfreiheit sowie Abhängigkeitsformen in den übrigen Kulturen des Mittelmeerraumes (Alter Orient, Ägypten, Karthago etc.) und – ergänzend – in außereuropäischen Zivilisationen (islamische Welt, Indien, China, Amerika etc.) berücksichtigt. Zahlreiche Artikel zur Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte stellen ein weiteres besonderes Merkmal des HAS dar.

Die Beiträge werden elektronisch in fünf kumulierenden CD-ROM-Lieferungen veröffentlicht.
Publikationssprache ist in erster Linie Deutsch, Artikel in englischer, französischer,
spanischer und italienischer Sprache sind ebenfalls vertreten.

Komplettpaket: 5 kumulierende Einzellieferungen
Systemvoraussetzungen:

PC ab 1 GHz; 256 MB RAM; Windows 7 bis 10
Mac OS X ab 10.5 oder höher

Weitere Informationen: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

More Information: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

"Le CD Rom Handwörterbuch der antiken Sklaverei (HAS) nous offre donc un bel instrument pour la recherche sur l'esclavage antique à partir d'un corpus pluridisciplinaire."

Antonio Gonzales, Bryn Mawr Classical Review, 2014.01.05

"… Natürlich darf auch die Frage gestellt werden, ob wir in solches “Handwörterbuch der antiken Sklaverei” überhaupt brauchen. Hier kann doch mit Überzeugung darauf verwiesen werden, dass inzwischen die Literatur zu diesem Bereich so umfangreich geworden ist, dass ein solches Arbeitsinstrument, das uns dieses Wissen erschließt, nur willlkommen sein kann, ja dringend erforderlich ist."

Anzeger für Altertumswissenschaft LXI, 2008/3+4

"Die CD ROM ist leicht zu installieren (Anleitung dazu in den Beiheften II: S. 15–16 und III: S. 16–17), das Arbeiten mit dem Handbuch ist benutzerfreundlich und auch ohne die detaillierten Informationen in den Beiheften (II: S. 17–33; III: S. 18–34) leicht zu bewerkstelligen. Die Vereinfachungen, die das System von Lieferung zu Lieferung erfahren hat, lassen eine laufende Adaptierung durch die beiden noch ausstehenden Teillieferungen erwarten. Praktischerweise können einzelne Einträge sowohl ausgedruckt als auch kopiert werden; die Suchmaschinen sind unkompliziert gehalten. […] Insgesamt liegt mit dem HAS ein äußerst kompaktes Reallexikon vor, das für Altertumswissenschaftler der unterschiedlichen Disziplinen von Nutzen sein wird."

Philipp Scheibelreiter, Anzeiger für die Altertumswissenschaft LXV, 2012/1+2

"Mit den ersten beiden CD-Rom-Lieferungen des Handwörterbuchs der antiken Sklaverei wurde ein Nachschlagewerk geschaffen, das sich gleichermaßen an Spezialisten wie an interessierte Laien richtet und durch große Benutzerfreundlichkeit auszeichnet. Gleichzeitig eröffnet dessen den Rahmen der Klassischen Antike im engeren Sinne sprengende Ansatz – nicht zuletzt gerade auch im Hinblick auf die darin enthaltenen Beiträge zur Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte – einer umfassenden und interdisziplinären Annäherung an diesen Gegenstand vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Man darf jetzt schon gespannt sein, wie die weiteren Lieferungen das Gesamtkonzept vervollständigen werden."

Alexander Juraske, Tyche 24, 2010

"Die CD ist auch für computertechnische Laien sowohl im Hinblick auf die Installation als auch die Recherchemöglichkeiten erfreulich einfach zu bedienen; der Benutzer erhält vom System die notwendigen Informationen in einer geradezu ungewöhnlich verständlichen Sprache. Anhand der alphabetischen Stichwortliste kann man sich über die vorhandenen Lemmata schnell informieren; der ausgewählte Artikel erscheint neben der 'Lemmalaufleiste'. Ein Ausdruck der Artikel ist möglich; ebenso können die Artikel durch Ausschneiden und Einfügen in andere Anwendungen übernommen werden. Zur Formulierung von Suchanfragen kann man zusätzliche Hilfestellung durch das Programm erhalten. Informative technische Hinweise finden sich im der CD beigegebenen Informationsheft auf den Seiten 15–32. Man kann dem Herausgeber Heinz Heinen und den einzelnen Fachgebietsherausgebern zu diesem nützlichen und grundlegenden Werk nur gratulieren. Insbesondere sei die gelungene Auswahl der Lemmata erwähnt und dabei den Verantwortlichen für die große Mühe und Sorgfalt gedankt, mit der sie diese alles andere als einfache Aufgabe gelöst haben."

Tiziana J. Chiusi, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (Romanistische Abtheilung) 128, 2011

"… Bref, on la affaire à un excellent et magnifique instrument de travail ou de simple consultation qui, lors`qu’il sera arrive à son terme, constiturea une oeuvre magistrale."

Antique Classique 77, 2008

"A general impression is that in the Handwoerterbuch der antiken Sklaverei we will have a long overdue, first-rate handbook on ancient slavery, masterfully written by leading experts of the subject. It will be unreservedly welcomed by a whole range of specialists on the Ancient Near East, Greece, Rome and Early Medieval period."

http://bmcr.brynmawr.edu/2008/2008-01-49.html
Reihe Forschungen zur antiken Sklaverei – Beihefte
Band 5
ISBN 978-3-515-08919-7
Medientyp Software - DVD
Auflage 1.
Copyrightjahr 2007
Format 13,5 x 19,0 cm
Sprache Deutsch