Religiöse Rollen römischer Frauen in "griechischen" Ritualen

Religiöse Rollen römischer Frauen in "griechischen" Ritualen

64,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Weibliche religiöse Rollen im antiken Rom wurden in den 1990er Jahren – trotz spezifisch weiblicher Opferkompetenzen in der öffentlichen Religion – als den männlichen untergeordnet und marginal interpretiert. Allerdings eröffnete der hohe soziale Status ausgewählten Matronen der römischen Oberschicht den Zugang zu Opferungen an die Staatsgötter, die als "griechisch" oder "fremd" charakterisiert wurden. Rom rezipierte die Religion griechischer Städte Süditaliens hierbei sehr schöpferisch: Der aus der griechischen und römischen rituellen Praxis kreierte "griechische" Cereskult bot römischen Matronen neue religiöse Rollen. So enttarnten sich die "Fremdheit" weiblicher religiöser Rollen und die "Magie" weiblicher Rituale als Zuschreibungen, welche die Abweichungen von den Normen einer männlichen Religion thematisieren. Die gebildete Elite nutzte diese Konzeptualisierungen in politischer und literarischer  Kommunikation als Abgrenzungsstrategie im eigenen Identitätsdiskurs. Neben den Frauenkulten boten auch Bacchus- und Kybelekult viele Gestaltungsmöglichkeiten für literarische Bilder der "Fremdheit" und "Verweiblichung".

"This volume has many values, such as, primarily, its focus on women in Roman religion as essential to the cults and important for the Roman traditions…"

Britt-Mari Näsström, Numen 62, 2015

"The book is a significant contribution to the scholarly discussion on females in Roman cults, Roman identity, and Roman religion in general."

Marja-Leena Hänninen, Bonner Jahrbücher 214, 2014
Reihe Potsdamer altertumswissenschaftliche Beiträge
Band 43
ISBN 978-3-515-10450-0
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2013
Umfang 310 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch