Kai Brodersen


Kurzporträt

Jahrgang 1958, verheiratet, vier Kinder, drei Enkelkinder. Studium der Alten Geschichte, Klassischen Philologie und evangelischen Theologie in Erlangen, Oxford und München, Promotion 1986 und Habilitation 1995 in München.

An der Universität Mannheim seit 1996/97 ord. Professor für Alte Geschichte sowie 6 Jahre Prorektor; seit 2008 Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt und 2008–2014 deren Präsident. Gastprofessuren an den Universitäten Newcastle upon Tyne 2000/01, St. Andrews 2001/02, Royal Holloway, University of London 2006/07, Oxford 2007/08 und UWA Perth 2015; ehrenamtlicher Dozent an der Universität Sibiu seit 2014; Senior Fellow am Wissenschaftskolleg Greifswald 2019/20.

Veröffentlichungen zu folgenden Themen

  • Alte Geschichte, insbesondere „Angewandte Wissenschaften“ in der Antike
  • Geographie
  • Historiographie
  • Rhetorik und antike Witze
  • Mythographie und Paradoxographie
  • Septuaginta-Studien und Aristeas
  • Inschriften und Fluchtafeln
  • Frühgriechische und hellenistische Geschichte
  • Römische Provinzen
  • Frauen und Männer in der antiken Welt
  • Wendepunkte der Alten Geschichte
  • Wissenschafts- und Rezeptionsgeschichte (einschließlich Asterix)
  • Ein Buch für Kinder

Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt
  • Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • Mitglied des DFG-Fachkollegiums „Alte Kulturen“ 2005–2016
Kai Brodersen

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Kai Brodersen