Paul Tiedemann


Kurzporträt

Paul Tiedemann, geboren 1950, promovierte 1974 in Rechtswissenschaft und 2006 in Philosophie.

Er war von 1979 bis Ende 2015 Richter in der hessischen Verwaltungsgerichtsbarkeit und ist seit 2012 Honorarprofessor an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dort gründete er die erste Refugee Law Clinic an einer deutschen Universität. Er lehrte bis zum Wintersemester 2020/21 Flüchtlingsrecht und Philosophie der Menschenrechte.

Forschungsschwerpunkte

  • Philosophie der Menschenrechte
  • Philosophie der Migration
  • Philosophische Ethik

Veröffentlichungen zu folgenden Themen

  • Flüchtlingsrecht
  • Menschenwürde
  • Religionsfreiheit

Auszeichnungen

  • Hessischer Hochschulpreis 2010 „Exzellenz in der Lehre“
  • Peter-Becker-Preis der Universität Marburg 2015

Mitgliedschaften

  • Neue Richtervereinigung
  • Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie
Paul Tiedemann

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Paul Tiedemann

Menschenwürde ohne Metaphysik
Beiträge des Workshops auf dem 29. Weltkongress der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) in Luzern, Schweiz, Juli 2019

56,00 €*

Details
Menschenwürde ohne Metaphysik
Beiträge des Workshops auf dem 29. Weltkongress der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) in Luzern, Schweiz, Juli 2019

56,00 €*

Details
Right to Identity
Proceedings of the Special Workshop "Right to Identity" held at the 27th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy in Washington DC, 2015

42,00 €*

Details
Right to Identity
Proceedings of the Special Workshop "Right to Identity" held at the 27th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy in Washington DC, 2015

42,00 €*

Details