Roderich Kirchner


Kurzporträt

Studium der Klassischen Philologie und der Erziehungswissenschaften in Berlin, Tübingen und Jena. Promotion in Jena im Jahr 2000 mit der Dissertation „Sentenzen im Werk des Tacitus“. Habilitation in Jena im Jahr 2020; Titel der Habilitationsschrift: „Protreptik und Rhetorik. Werbung für die Beredsamkeit in der römischen Literatur“. Seit 1999 Lehrkraft für Besondere Aufgaben an der FSU Jena am Institut für Altertumswissenschaften und am Sprachenzentrum.

Forschungsschwerpunkte

  • Rhetorik

  • Metrik

  • Cicero

  • Geschichtsschreibung

  • Fachspezifischer Lateinunterricht an Universitäten

Mitgliedschaften

  • Mommsen-Gesellschaft

  • Thüringer Altphilologenverband

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Roderich Kirchner

Werbung für die Beredsamkeit in der römischen Literatur