Sebastian Franz


Kurzporträt

Sebastian Franz forscht und lehrt an der Professur für Variationslinguistik und DaZ / DaF an der Universität Augsburg. Deutsch als Minderheitensprache, (regionale) Mehrsprachigkeitsforschung und Variationslinguistik gehören zu den Schwerpunkten des promovierten Sprachwissenschaftlers. Ein besonderes Augenmerk seiner Forschungen liegt aktuell auf dem Wechselspiel von Mehrsprachigkeit und Identität bei deutschbasierten Sprachminderheiten – zu diesem Themenbereich hat er in den letzten Jahren mehrfach publiziert. Von Sebastian Franz liegen Beiträge zu deutschbasierten Minderheitensprachgruppen in Norditalien sowie im südlichen Osteuropa vor. Gemeinsam mit Alfred Wildfeuer ist er außerdem Gastherausgeber des ZDL-Themenhefts „Mehrsprachigkeit – Identität – Authentizität“ (Band 88 Heft 1–2, 2021). Er arbeitet darüber hinaus zu Fragestellungen im Bereich der Mehrsprachigkeitsdidaktik, etwa zur Berücksichtigung identitätsstiftender regionaler Mehrsprachigkeit in der Sprachvermittlung des Deutschen als Erst-, Zweit- und Fremdsprache.

Auszeichnungen

  • Kulturpreis Bayern 2021

Photo: Sarah Pieles

Sebastian Franz

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Sebastian Franz

Mehrsprachigkeit und Identität
Die alpindeutsche Siedlung Sappada / Pladen / Plodn

58,00 €*

Details
Mehrsprachigkeit und Identität
Die alpindeutsche Siedlung Sappada / Pladen / Plodn

58,00 €*

Details