FSV
Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Mathias Beer

Mathias Beer ist Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde und Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Universität Tübingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die deutsche, ostmittel- und südosteuropäische Geschichte der Neuzeit und Zeitgeschichte sowie der Nationalstaat, Minderheitenfragen, Migration, Zwangsmigration, Erinnerungskultur und Geschichtspolitik.

Publikationen mit Mathias Beer

Ihre Suche ergibt 4 Treffer
Sortieren nach: Autor | Titel | Jahr

2019

EUR 49,00

978-3-515-11676-3

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Mathias Beer (Hrsg.)

Krieg und Zwangsmigration in Südosteuropa 1940–1950
Pläne, Umsetzung, Folgen

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde – Schriftenreihe
Band 22

1997

EUR 32,00

978-3-515-07190-1

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Mathias Beer (Hrsg.), Martin Kintzinger (Hrsg.), Marita Krauss (Hrsg.)

Migration und Integration. Aufnahme und Eingliederung im historischen Wandel

Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung
Band 3

1994

EUR 50,00

978-3-515-08289-1

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Mathias Beer

Flüchtlinge und Vertriebene im deutschen Südwesten nach 1945
Eine Übersicht der Archivalien in den staatlichen und kommunalen Archiven des Landes Baden-Württemberg

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde – Schriftenreihe
Band 2

1994

EUR 30,00

978-3-515-08290-7

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Mathias Beer (Hrsg.)

Zur Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen im deutschen Südwesten nach 1945
Ergebnisse der Tagung vom 11. und 12. November 1993 in Tübingen

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde – Schriftenreihe
Band 3

Preise jeweils inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.