FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 34,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Brandon Look

Leibniz and the "Vinculum Substantiale"

1. Auflage 1999.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-07623-4

Kurztext

Ein wenig beachteter Aspekt in Gottfried Wilhelm Leibniz' Spätphilosophie ist die Idee des substantialen Bandes ("vinculi substantialis"), die er in dem Briefwechsel mit dem Jesuiten Bartholomaeus des Bosses entwickelt.
Allzu voreilig wurde sie von der Forschung als ein der Monadologie widersprechender, halbherziger Versuch Leibnizens abgetan, dem katholischen Freund die Möglichkeit der Transsubstantiation in einer Welt der Monaden zu erklären.

Indem das "vinculum substantiale" die Monaden zu einer zusammengesetzten Substanz verbindet, liefert es zugleich die Grundlage für die Realität und Einheit des Körpers – ein für die gesamte Metaphysik Leibnizens zentrales Problem.

Der Verfasser beschreibt und diskutiert hier zum ersten Mal ausführlich das Wesen des "vinculi substantialis" und seine Bedeutung für Leibniz' Philosophie.

"Brandon Look's Leibniz and the 'Vinculum Substantiale' is a welcome addition to the literature and should become standard reading for scholars working on Leibniz's account of the material world." ISIS

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Sascha Salatowsky (Hrsg.), Winfried Schröder (Hrsg.)
Duldung religiöser Vielfalt – Sorge um die wahre Religion
Toleranzdebatten in der Frühen Neuzeit

...mehr

Alexander Friedman (Hrsg.), Rainer Hudemann (Hrsg.)
Diskriminiert – vernichtet – vergessen
Behinderte in der Sowjetunion, unter nationalsozialistischer Besatzung und im Ostblock 1917–1991

...mehr