FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 64,00
EUR(A) 65,80
sFr* 108,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

* Unverbindliche Preisempfehlung für sFr

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Hans-Uwe Lammel

Klio und Hippokrates

Eine Liaison littéraire des 18. Jahrhunderts und die Folgen für die Wissenschaftskultur bis 1850 in Deutschland

1. Auflage 2005.
505 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08511-3

Kurztext

Wie Ärzte sich die eigene Fach- und Berufsgeschichte zu eigen machten, wie sie dafür spezielle historische Vorstellungen entwickelten oder anderswo entlehnten, und wie sie sich die Fähigkeiten erwarben, diese neuen Zusammenhänge literarisch umzusetzen, davon handelt das Buch, das sich damit in die nach wie vor anhaltende Diskussion über die historiographiegeschichtliche Entwicklung in Deutschland von der zweiten Hälfte des 18. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts einbringen möchte.
Es stellt den ersten modernen Versuch dar, die deutschsprachige Medizingeschichtsschreibung – mit ihrer besonderen Anbindung an die Ausdifferenzierung von Klassischer Philologie und Altertumswissenschaften – an die Epoche des deutschen Historismus sowie seiner aufgeklärten Vorläufermodelle anzuschließen. Folie ist dabei die allgemeine Methodenentwicklung der Geschichtswissenschaft, vor der die Medizinhistoriographie dieser “Schwellenzeit” – eingedenk der Unterschiede in historischem Verlauf und disziplinärer Zielsetzung beider Felder von Geschichtsschreibung – in ein erweitertes Verständnis von Historiographiegeschichte eingefügt wird.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Marion Baschin
Ärztliche Praxis im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts
Der Homöopath Dr. Friedrich Paul von Bönninghausen (1828–1910)

...mehr

Moritz Isenmann (Hrsg.)
Merkantilismus
Wiederaufnahme einer Debatte

...mehr