Eine Wüstenstadt

Leben und Kultur in einer ägyptischen Oase im 4. Jahrhundert n. Chr.

Eine Wüstenstadt

Leben und Kultur in einer ägyptischen Oase im 4. Jahrhundert n. Chr.

30,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Die Dakhla Oase, weit vom Niltal entfernt im tiefsten Inneren der ägyptischen Westwüste gelegen, war einer der abgeschiedensten Winkel des Römischen Reichs. Die Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, die uns nach den Ausgrabungen des letzten Jahrzehnts in Amheida, dem antiken Trimithis, und an anderen Orten dieser Oase entgegentritt, erweist sie jedoch als genuinen Teil der griechischsprachigen römischen Welt: Wir begegnen einer exportorientierten Wirtschaft, einheimischen Kulten, die im 4. Jahrhundert dem Christentum weichen, der allgegenwärtigen römischen Armee und nicht zuletzt der vertrauten griechischen Bildung in Literatur und Rhetorik auf durchaus gehobenem Niveau.

Roger Bagnall beschreibt und illustriert die Ergebnisse der neuen Ausgrabungen in der Oase und zeigt, welch neue Erkenntnisse über viele auch allgemeinere Fragen der Geschichte der Spätantike daraus zu ziehen sind.

"Allen, die sich für die Schlussphase des antiken Ägypten und insbesondere für die westlichen Oasen im Altertum interessieren, sei das schmale, aber gut illustrierte und an neuen Informationen reiche Buch wärmstens empfohlen."

Dr. Holger Kockelmann, Antike Welt, 2014/5

"Meisterhaft gelingt es B., die religions- und kulturgeschichtliche Entwicklung anhand der archäologischen Funde und der schriftlichen Dokumente […] zu skizzieren."

Bernhard Palme, Historische Zeitschrift 301, 2015
Reihe SpielRäume der Antike
Band 2
ISBN 978-3-515-10373-2
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2013
Umfang 96 Seiten
Abbildungen 3 s/w Abb., 4 farb. Abb.
Format 14,5 x 23,0 cm
Sprache Deutsch