Wolfgang Havener


Kurzporträt

Wolfgang Havener studierte an der Universität Konstanz Deutsch und Geschichte (mit den Schwerpunkten Alte und Neueste Geschichte) und wurde dort im Jahr 2014 mit einer Arbeit über die militärische persona des Kaisers Augustus promoviert.

In den Jahren 2010 bis 2022 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Akademischer Rat auf Zeit an den Universitäten Konstanz (EXC 16 „Kulturelle Grundlagen von Integration“) und Heidelberg (Assistenz am Lehrstuhl für Griechische Geschichte) tätig. Das akademische Jahr 2019/2020 verbrachte er mit einem Stipendium der VolkswagenStiftung als Visiting Fellow am Department of Classics der Princeton University.

Seit 2022 ist er entfristeter wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik der Universität Heidelberg.

Forschungsschwerpunkte

  • Kaiser, Militär und Eliten im römischen Prinzipat (1.–3. Jh. n. Chr.)
  • Antike Monarchiediskurse und historische Diskursanalyse
  • Römische Bürgerkriegskultur und Geschichte der späten römischen Republik
  • Antike Historiographie und Vergangenheitsvorstellungen (Habilitationsprojekt: Vergangenheitskonstruktionen in den Städten des römischen Griechenland)

Mitgliedschaften

  • Mommsen-Gesellschaft
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
Wolfgang Havener

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Wolfgang Havener

Die diskursive Konstituierung der militärischen "persona" des ersten römischen "princeps"
Studies in Ancient Monarchies, Band 4