FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 112,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Martin Hohlbein

Die Messer in Süd- und Westdeutschland

2016.
XI, 596 S.
164 Tafeln, davon 2 Faltkarten, Leinen
ISBN 978-3-515-11658-9

Kurztext

Die Grenzen der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Hessen und Bayern umschließen den untersuchten Raum der bronze- und urnenfelderzeitlichen Bronzemesser im mittleren und südlichen Westdeutschland.

Bis zur Drucklegung konnten für das Arbeitsgebiet 1677 Bronzemesser und 19 zugehörige Gussformen sowie eine Messerscheide erfasst werden. Die bronzezeitlichen urnenfelderzeitlichen Bronzemesser konnten so kulturhistorisch ausgewertet und gegliedert werden – dafür entwickelte Martin Hohlbein einen neuen Klassifikationsvorschlag. Er untersucht Messer-Grundformen in ihrer Datierung, Herstellung, Verbreitung und Funktion.

Rezensionen

Luboš Jiráň, Krefelder Jahrbuch „die Heimat“, Jg. 88, 2017

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Andreas Pecar, Marianne Taatz-Jacobi
Die Universität Halle und der Berliner Hof (1691–1740)
Eine höfisch-akademische Beziehungsgeschichte

...mehr

Günther Pfund
Von Picus bis Licinius
Historischer Kommentar zu den "Chronica urbis Romae" im Chronographen von 354

...mehr