FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 43,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Urs Olbrecht

Bengalens Fluch und Segen

Die indische Juteindustrie in spät- und nachkolonialer Zeit

1. Auflage 2000.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-07732-3

Kurztext

Die Juteindustrie prägte die neuere Geschichte Bengalens sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Sie schuf in einer unterentwickelten Region Hunderttausende von Arbeitsplätzen in der Rohstoffverarbeitung und sorgte für die Erwerbsgrundlage von Millionen von Jutebauern. Auf der anderen Seite gelang es ihr jedoch nicht, zu einem dynamischen Wirtschaftsfaktor zu werden, der ganz Bengalen mitgerissen hätte.
Gestützt auf eine breite Quellenbasis befasst sich der Verfasser insbesondere mit den Wechselwirkungen zwischen den Belangen der Unternehmer und denjenigen der Jutearbeiter während der spät- und nachkolonialen Aera. Dadurch ist es möglich zu zeigen, wie der fehlende Innovationswille der Fabrikanten und die schlechten Qualifikationen der Beschäftigten verhinderten, dass sich die Industrie trotz Weltwirtschaftskrise und Aufteilung des bengalischen Wirtschaftsraums ab 1947 von ihrer immer weniger einträglichen Produktion einfacher und billiger Güter verabschiedete.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Pierre Pfütsch
Marketplace, Power, Prestige
The Healthcare Professions

...mehr

Günther Schulz (Hrsg.), Mark Spoerer (Hrsg.)
Integration und Desintegration Europas
Wirtschafts- und sozialhistorische Beiträge

...mehr