Tanja Hemme

Streifzüge durch eine fremde Welt

Untersuchung ausgewählter schriftlicher Zeugnisse deutscher Reisender im südlichen Afrika im 19. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der kulturellen Fremderfahrung. Eine literaturw
Tanja Hemme

Streifzüge durch eine fremde Welt

Untersuchung ausgewählter schriftlicher Zeugnisse deutscher Reisender im südlichen Afrika im 19. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der kulturellen Fremderfahrung. Eine literaturw

44,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Diese literaturwissenschaftliche Arbeit untersucht die kaum bekannten Texte von Gustav T. Fritsch, Theodor H. Wangemann und Ernst von Weber. Jeder Reisende wird in seiner ganz individuellen Form der Fremdwahrnehmung analysiert und verglichen. Die Reisetexte werden in einem interdisziplinären Kontext untersucht, um die herkömmliche Betrachtung als wissenschaftlich-rationale Schriften zu durchbrechen. Mission, Wissenschaft und Wirtschaft stehen im Mittelpunkt. Als einzigartige „kulturelle Dokumente“ werden die Texte verstanden, die aus der Kollision mit der fremden afrikanischen Welt hervorgegangen sind. Das „Fremde“ und das „Eigene“ entwickeln spannungsvolle Wechselwirkungen. Eingegangen wird unter anderem auf die bislang wenig beachtete ethnologische Fotografie. Anhand verschiedener theoretischer Modelle der Postmoderne erfolgt eine Neubewertung der auf den ersten Blick „eindimensional-neutralen“ Reisetexte.
Reihe Missionsgeschichtliches Archiv
Band 7
ISBN 978-3-515-07563-3
Medientyp Buch - Kartoniert
Copyrightjahr 2000
Umfang 250 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch