FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 44,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Gunda Stöber

Pressepolitik als Notwendigkeit

Zum Verhältnis von Staat und Öffentlichkeit im Wilhelminischen Deutschland 1890–1914

1. Auflage 2000.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-07521-3

Kurztext

Das wilhelminische Kaiserreich war ein Staat des Übergangs. Presse und Öffentlichkeit konnten nicht mehr als Machtfaktoren ignoriert werden, noch aber legitimierten sie die Herrschaft nur partiell. In diesem Spannungsfeld wird erstmals der Gesamtkomplex staatlicher Presse- und Informationspolitik vollständig aus den Quellen erarbeitet.

Dabei zeichnen die Akten, Memoiren und anderen Quellen ein detailliertes Bild staatlichen Lavierens zwischen kurzatmigem Krisenmanagement und langfristig orientierten Reformbemühungen. Zur Lenkung von Presse und Öffentlichkeit nutzte das wilhelminische Deutschland unterschiedliche Mittel, die von Finanzierung und Bestechung bis hin zu Vorformen moderner Öffentlichkeitsarbeit reichten. Regierungskampagnen, z.B. die Heeresvorlage 1892/93, zeigen den Staat in der Offensive, publizistische Affären, von Quiddes „Caligula“ 1894 bis zu „Zabern“ 1913, verdeutlichen Ausmaß und Wirkung öffentlicher Kritik.

"Mit dieser gründlich recherchierten und gut lesbaren Studie ist ein weiterer Eckstein zu einer Geschichte der persuasiven Kommunikationsformen in der Moderne gesetzt." Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte

"... enlightens the complex history not only of press and information politics, but of German political history as a whole." Communication Booknotes

"Wie staatliche Presse- und Informationspolitik Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts funktioniert hat, hat das Buch mit generellen Beschreibungen und aus den Quellen minutiös rekonstruierten Beispielen eindrucksvoll nachgewiesen."
Rundfunk und Geschichte

"Die Arbeit besticht durch ihren Quellenreichtum, die Anschaulichkiet der Darstellung du ihre Detailkenntnis…" MEDIENwissenschaft

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Felix Wörner (Hrsg.), Ullrich Scheideler (Hrsg.), Philip Rupprecht (Hrsg.)
Tonality Since 1950

...mehr

Adam Dyczewski
Öffentliches versus privates Eigentum an gesamtwirtschaftlich bedeutenden Infrastrukturen
Eine wirtschaftshistorische Analyse am Beispiel der deutschen Höchstspannungsnetze während ihrer Anfänge in der Weimarer Republik und nach der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland im Jahr 1998

...mehr