FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 43,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Carsten Woll

Die Königinnen des hochmittelalterlichen Frankreich 987–1237/38

1. Auflage 2002.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-08113-9

Kurztext

Die Publikation beleuchtet Rolle und Bedeutung der französischen Königinnen von Hugo Capets Gattin Adelheid von Poitou bis Philipps II. Augustus dritter Gemahlin Agnes von Andechs-Meranien.

Motive und Hintergründe der Eheschließungen werden herausgearbeitet. Analysiert wird die Einbindung der Königin in die Politik des Gatten und ihre Rolle bei seiner Abwesenheit sowie die Position der verwitweten Königin während der Minderjährigkeit ihres Sohnes.
Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, ob es während des Hochmittelalters eine Ausbildung eines gelegentlich so genannten „Königinamts“ oder eine Weiterentwicklung eines von angelsächsischer Forschung so bezeichneten „Königintums“ (queenship) gegeben hat.

Hauptquellen der Untersuchung sind Königs- und einige Privaturkunden, Hagiographie und Historiographie. Hinzu treten Siegelbilder und Grabdenkmäler.

"Woll does provide a wealth of information about Capetian queens as individuals. The book should contribute to a more sophisticated understanding of Capetian queenship in particular and Capetian politics in general." Mediaevistik

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Antje Schloms
Institutionelle Waisenfürsorge im Alten Reich 1648–1806
Statistische Analyse und Fallbeispiele

...mehr

Martin Mulsow (Hrsg.), Kasper Risbjerg Eskildsen (Hrsg.), Helmut Zedelmaier (Hrsg.)
Christoph August Heumann (1681–1764)
Gelehrte Praxis zwischen christlichem Humanismus und Aufklärung

...mehr