FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 22,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Petra Grimm (Hrsg.), Rafael Capurro (Hrsg.)

Wirtschaftsethik in der Informationsgesellschaft

Eine Frage des Vertrauens?

1. Auflage 2007.
144 S., 33 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09005-6

Kurztext

Über das Verhältnis von Moral und Geld ist schon fast alles gesagt worden – wenig jedoch über die Bedeutung der Medien bei Fragen der Wirtschafts- und Unternehmens­ethik. Dabei beeinflussen bzw. bedingen Medien das kommunikative Handeln der Unternehmen in einer globalisierten Wirtschaft, denkt man z.B. an die weltweiten Finanzmärkte, die ohne die neuen Informationstechnologien weitgehend handlungsunfähig wären. Ebenso beruht die wirtschafts­ethische Praxis in den Unternehmen auf Kommunikationsprozessen, die an Medien gebunden sind. Für das Gelingen der internen und der externen Kommunikation ist dabei Vertrauen Bedingung und Ziel.

Die in diesem Band vorgelegten Beiträge befassen sich daher mit drei Grundfragen der Wirtschaftsethik in der Informationsgesellschaft: Wie wird Vertrauen in der Informationsgesellschaft gebildet und welche Konsequenzen hat Vertrauensverlust? Worauf gründet das Vertrauen in und gegenüber einem Unternehmen? Hat Nachhaltigkeit in der Informationsgesellschaft eine Chance?

Aus dem Inhalt

Petra Grimm: Einleitung

1. Vertrauensbildung in der Informationsgesellschaft
Petra Grimm / Rafael Capurro: Unternehmensethik in der Diskussion
Christoph Hubig: Medialität und Vertrauen
Marco Tulio Zanini: Trust in the New Informational Economy

2. Unternehmensethische Ansätze in der Praxis
Christian Knull: Sieben Thesen zur Wirtschaftsberichterstattung in Hörfunk und Fernsehen
Christoph Lütge: Unternehmensethische Überlegungen zum Verhältnis von Moral, Eigeninteresse und Vertrauen
Josef Wieland: Ethik im Unternehmen – Ein Widerspruch in sich selbst?
Sebastian Solte: Unternehmensethik als Management der Werte – Eine empirische Untersuchung

3. Nachhaltigkeit in der Medien- und Informationsgesellschaft
Thomas Schauer: Informationsgesellschaft und ökologische Verantwortung
Felix Oberhage: Kommunikation nachhaltiger Konsummuster über das Fernsehen – Integrationspotentiale und Wirkungsinstrumente am Beispiel der Ernährung

Kurzbiographien

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Heinz Duchhardt
Eine Karriere im Zeichen der Umbrüche
Der Historiker Martin Göhring (1903–1968) in seiner Zeit

...mehr