FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis
EUR 49,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Alexander Arweiler (Hrsg.), Bardo M. Gauly (Hrsg.)

Machtfragen

Zur kulturellen Repräsentation und Konstruktion von Macht in Antike, Mittelalter und Neuzeit

1. Auflage 2008.
303 S.
1 Kte. sowie 32 Abb. auf 24 Taf., Gebunden
ISBN 978-3-515-09295-1

Kurztext

Die kulturhistorische und literaturwissenschaftliche Forschung der letzten Jahre hat den einfachen Gegensatz zwischen politisch definierter Macht und ohnmächtiger Kultur in Frage gestellt. An literarischen, historischen und archäologischen Zeugnissen von der römischen Antike bis zur Frühen Neuzeit untersuchen die Beiträge dieses Bandes die Wechselwirkungen zwischen kulturellen Äußerungen und (politischen, sozialen, historischen) Machtgefügen.
Bilder, literarische Texte und Symbole, so zeigt sich, sind nicht auf affirmative oder subversive Reaktionen beschränkt: Sie können die Entstehung oder Erosion von Machtstrukturen bestimmen, sogar selbst Macht produzieren; entsprechend versuchen die Mächtigen, Sprache und Symbole zu usurpieren, um deren gefährliche Ambivalenz zu kontrollieren. In den Studien wird auch deutlich, daß diese gegenseitigen Bedrängungen als produktives Element der Selbstverständigungsprozesse der jeweiligen Gemeinschaften zu verstehen sind.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Marlies Koch
Geschichte der gesprochenen Sprache von Bayerisch-Schwaben
Phonologische Untersuchungen mittels diatopisch orientierter Rekonstruktion

...mehr

Elke Hartmann
Ordnung in Unordnung
Kommunikation, Konsum und Konkurrenz in der stadtrömischen Gesellschaft der frühen Kaiserzeit

...mehr