FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 59,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Marc von Knorring

Die Wilhelminische Zeit in der Diskussion

Autobiographische Epochencharakterisierungen 1918–1939 und ihr zeitgenössischer Kontext

2014.
360 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10960-4

Kurztext

Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg war in Deutschland geprägt von öffentlichen Auseinandersetzungen über die eigene Geschichte, von der Suche nach Sinn, Erklärung und Orientierung in der Vergangenheit für eine durch den Zusammenbruch geprägte Gegenwart. Ein zentrales Thema war dabei die Frage nach dem Wesen der letzten Vorkriegsepoche, die in Historiographie, Populärwissenschaft und Publizistik der Weimarer Republik und des frühen Dritten Reiches, ungleich stärker aber in dem nach 1918 immens anwachsenden Genre der Autobiographien und Memoiren diskutiert wurde – ein Umstand, der von der modernen Geschichtswissenschaft bislang unbeachtet blieb.

Marc von Knorring macht nun erstmals die auf der Ebene der Lebenserinnerungen geführten Debatten über den Charakter der Wilhelminischen Zeit in allen Facetten transparent und ordnet sie in den zeitgenössischen Kontext ein. Zugleich zeigt er, welche Persönlichkeitsmerkmale jenseits scheinbar festgefügter Kategorien wie "Milieu" oder "Generation" geeignet sind, die autobiographische Epochencharakterisierung zu bestimmen, und betritt damit ebenfalls wissenschaftliches Neuland.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

Peter Winzen, Historische Zeitschrift 303, 2016

Erika Richter, geschichte für heute, 2016/2

Daniel Kuhn, Historischer Verein der Pfalz

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Sebastian Lohsse (Hrsg.), Salvatore Marino (Hrsg.), Pierangelo Buongiorno (Hrsg.)
Texte wiederherstellen, Kontexte rekonstruieren
Internationale Tagung über Methoden zur Erstellung einer Palingenesie, Münster, 23.–24. April 2015

...mehr

Armin Eich (Hrsg.), Stefan Freund (Hrsg.), Meike Rühl (Hrsg.), Christoph Schubert (Hrsg.)
Das dritte Jahrhundert
Kontinuitäten, Brüche, Übergänge

...mehr