FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 76,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Karl-Heinz Everding (Bearb.)

Tibetische Handschriften und Blockdrucke

Teil 19: Schriften aus dem Umfeld des Kaiserhofes der Qing-Dynastie, Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

2015.
XXX, 381 S.
Leinen
ISBN 978-3-515-11063-1

Kurztext

Die in diesem Band in 454 Katalognummern beschriebenen Schriften stellen eine eigenständige Sammlung tibetischer Werke dar, die Walter Heissig (1913–2005) um die Mitte des 20. Jahrhunderts vorwiegend in Beijing zusammengetragen hat. Eine erste Beschreibung von gut zwei Dritteln der Werke hat bereits R. O. Meisezahl in zwei Aufsätzen (1984 und 1988) vorgelegt. Diese Neubearbeitung erfasst den Gesamtbestand der Heissigschen Sammlung, schließt die erforderlichen Übersetzungen und Bibliotheksnachweise ein sowie detaillierte Indices und – wo nötig – auch Inhaltsübersichten. Es wurden Korrekturen von Datierungen und genauere Identifizierungen von Personen durchgeführt sowie Verbesserungen der äußeren Beschreibungen vorgenommen, die aufgrund der vielsprachigen Randsignaturen und Schriftzusätze besonderer Sorgfalt bedurften.

Der Band leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Erfassung des kulturgeschichtlichen Erscheinungsbildes des tibetischen Buddhismus am Qing-Hofe (1644–1911). Beschrieben werden darin vor allem Werke aus dem breiten Spektrum der religiösen Literatur, Sutras wie Tantras, sowie Schriften aus der Gattung der Tibetischen Wissenschaften und der Erkenntnislehre.

Rezensionen

Helmut Eimer, Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 169, 2018/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hirohide Takikawa (Hrsg.)
The Rule of Law and Democracy
The 12th Kobe Lecture and the 1st IVR Japan International Conference, Kyoto, July 2018

...mehr

Peter Borscheid
The American Way of Music
Wie Pop und Rock die Welt eroberten

...mehr