Yann Le Bohec

Das römische Heer in der Späten Kaiserzeit

Aus dem Französischen von Antje und Gottfried Kolde
Yann Le Bohec

Das römische Heer in der Späten Kaiserzeit

Aus dem Französischen von Antje und Gottfried Kolde

44,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Ab dem 4. Jahrhundert n. Chr. stand das Römische Reich unter erheblichem äußeren Druck. Im Zuge der Völkerwanderung wuchsen die Spannungen an den Grenzen, und die militärischen Niederlagen häuften sich: 378 endete die Schlacht von Adrianopel in einem römischen Debakel, 406 überschritten die Germanen den Rhein, 410 kam es zur zweifachen Einnahme Roms.

Die offenkundigen Schwächen des Heeres in der späten Kaiserzeit ließen es in der Forschung lange ein Schattendasein fristen – zu Unrecht, wie Yann Le Bohec in seiner weit ausgreifenden Studie zeigt. Denn abgesehen von seiner militärischen Funktion und der Verteidigung des Reiches spielte das römische Heer eine maßgebende Rolle in Politik und Wirtschaft, prägte soziale Strukturen und nahm sogar auf die religiöse Entwicklung Einfluß.

Basierend auf umfangreichem Quellenmaterial, von literarischen Texten über Gesetzessammlungen, Papyri und Inschriften bis hin zu Münzen, liefert Le Bohec erstmalig ein umfassendes Bild des römischen Heers in der Spätantike. In Frankreich gilt der Band schon jetzt als Standardwerk, das nun in deutscher Übersetzung vorliegt.

"Das Werk Le Bohecs [bietet] eine lesenswerte und informative Abhandlung über das römische Militärwesen des 4. und frühen 5. Jahrhunderts. Die zum Teil überspitzt formulierten Thesen geben Raum für einen breiten Diskurs, der die Alte Geschichte weiter für militärgeschichtliche Konzepte öffnen könnte. Der besonders gelungene systematische Teil ermöglicht dem Nutzer einen gezielten Zugriff auf die spätrömische Militärgeschichte im Stile eines Handbuchs, unterstützt wird dies noch durch das gut strukturierte Inhaltsverzeichnis."

Denis Strohmeier, Militärgeschichtliche Zeitschrift 70, 2011/2

"… ist der Band ein wertvolles Instrument in der Hand von Forschenden und Studierenden, die sich für die Geschichte des römischen Militärs in der Spätantike interessieren. Zusammen mit seiner Heeresgeschichte der Prinzipatszeit hat Le Bohec eine Gesamtdarstellung der kaiserzeitlichen Armee vorgelegt, die (…) für lange Jahre Maßstäbe setzen wird."

Michael Sommer, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 59, 2011/4

"Insgesamt geht Le Bohecs Monographie weit über die Grenzen einer allgemeinen Gesamtdarstellung hinaus, obwohl man daran erinnern muss, dass das Buch weder eine Geschichte der römischen Kriege in der Spätantike noch eine echte Geschichte des spätantiken römischen Heeres bietet. Zweifelsohne stellt es aber eine informative Einführung zur spätantiken römischen Armee dar (vor allem für das 4. Jahrhundert), die aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials sowie der neusten archäologischen Ausgrabungen auch neue Erkenntnisse formulieren und ältere korrigieren kann."

Dariusz Brodka, Sehepunkte 11, 2011/10
ISBN 978-3-515-09136-7
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2010
Umfang 355 Seiten
Abbildungen 69 s/w Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch