Elena Pallantza

Der Troische Krieg in der nachhomerischen Literatur bis zum 5. Jahrhundert v. Chr.

Elena Pallantza

Der Troische Krieg in der nachhomerischen Literatur bis zum 5. Jahrhundert v. Chr.

78,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Der Mythos des Troischen Krieges in seiner homerisch-epischen Ausformung bildet für die Griechen einen bedeutenden und mehrdimensionalen Bezugspunkt. Die Rezeption des Themas bei den Lyrikern, den Geschichtsschreibern und den tragischen Dichtern bis zum 5. Jh. v. Chr. verdeutlicht das sich wandelnde Bild eines Mythos, der als Geschichte empfunden wird und als Paradigma und Identitätssymbol sowohl auf der literarischen als auch auf der realpolitischen Ebene fungiert. Durch die vergleichende Gegenüberstellung der nachhomerischen Autoren wird es möglich, den komplexen Zusammenhang der innerliterarischen Interdependenzen, der gattungsspezifischen Eigenheiten und der stark gegenwartsorientierten Wirkungsabsichten der jeweiligen Autoren in ihrem historischen Kontext zu erkennen.

"…an intelligent and erudite study … its scope is impressive […] and P. deserves congratulations for producing so comprehensive a review of the dramatic material."

Journal of Hellenic Studies 126, 2006
Reihe Hermes – Einzelschriften
Band 94
ISBN 978-3-515-08679-0
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2005
Umfang 349 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch