Historiographie und Vergangenheitsvorstellungen in der Antike

Historiographie und Vergangenheitsvorstellungen in der Antike

44,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Der vorliegende Band ist Hans-Joachim Gehrke gewidmet, dessen Forschen in besonderer Weise der antiken Geschichtsschreibung gilt. Ihm zu Ehren behandeln die Autorinnen und Autoren sowohl die antike Historiographie in ihrem soziokulturellen Kontext und in ihren methodischen Voraussetzungen als auch weitere in der Antike übliche Formen der Ausübung kollektiver Erinnerung.

Im Fokus der Beiträge stehen die vielfältigen Mittel, die Vergangenheit als Forschungs- oder Aneignungsobjekt zu bearbeiten. Die Themen reichen von der epischen oder bildlich-narrativen Darstellung geglaubter Vergangenheiten über die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Beschäftigung mit eigener und fremder Geschichte, den intertextuellen Bezügen und historiographischen Diskursen bis hin zur Bedeutung des Vergessens als Strategie der Erinnerung und dem Vorschlag, das Studium der Weltliteratur zum besseren Verständnis von Geschichte zu nutzen.

"Classicists, historians and philologists specializing in ancient historiography and its reception by and affinity to modern theory of history will find the book to be a precious resource."

Vasileios Liotsakis, H-Soz-Kult, 29.03.2021
ISBN 978-3-515-12269-6
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2019
Umfang XIV, 183 Seiten
Abbildungen 4 s/w Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch