Eckart Olshausen


Kurzporträt

Nach dem Studium der Fächer Latein, Griechisch und Alte Geschichte an den Universitäten Erlangen, Göttingen und Kiel wurde Eckart Olshausen 1963 mit der Dissertation Rom und Ägypten von 116 bis 51 v.Chr. an der Universität Erlangen promoviert. 1972 habilitierte er sich an der Universität Stuttgart mit der Schrift Die hellenistischen Königsgesandten. Prosopographie und Beiträge zum hellenistischen Gesandtenwesen. Von 1976 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2008 bekleidete er den Lehrstuhl für Alte Geschichte am Historischen Institut der Universität Stuttgart. Von 1996 bis 1998 war er Prorektor für Lehre, von 2000 bis 2003 Mitglied des Universitätsrats der Universität Stuttgart.

Sein besonderes Forschungsinteresse gilt der Historischen Geographie. Zahlreiche Forschungsreisen führten ihn in die Nordost-Türkei und nach Griechenland. 1989 rief er die Ernst-Kirsten-Gesellschaft. Internationale Gesellschaft für Historische Geographie der Alten Welt, 1995 die Zeitschrift Orbis TerrarumInternationale Zeitschrift für Historische Geographie der Alten Welt ins Leben. 

Forschungsschwerpunkte

  • Historische Geographie
  • Geschichte des Schwarzmeergebiets
  • Strabon
  • Antike Diplomatie
  • Antike Sozialgeschichte
Eckart Olshausen

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Eckart Olshausen

Mobilität in den Kulturen der antiken Mittelmeerwelt
Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 11, 2011

79,00 €*

Details
Mobilität in den Kulturen der antiken Mittelmeerwelt
Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 11, 2011

79,00 €*

Details
Die Schätze der Erde – Natürliche Ressourcen in der antiken Welt
Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 10, 2008

67,00 €*

Details