Prof. Dr. Margrit Schulte Beerbühl


Kurzporträt

1980 2. Staatsprüfung für Lehramt am Gymnasium, 1987 Dissertation und 2006 Habilitation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wissenschaftliche Angestellte und Lehrstuhlvertretung Heinrich- Heine-Universität (2009–2011), Großbritannien-Zentrum Berlin 2015/16, Lehrbeauftragte (Neuere Geschichte) an der Heinrich-Heine-Universität.

Fellowships: Deutsches Historisches Institut London 1998–99, Rothschild-Archiv London 2008, Deutsches Historisches Institut Washington (2011/12 und Juli 2013), LOEWE-Schwerpunkt: „Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung“ an der Goethe-Universität / Max Planck Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/Main (Oktober 2013–Mai 2014), Historisches Kolleg München (April–September 2016 und April–Juli 2020), Visiting Research fellow University of Hertfordshire (2018–2020).

Forschungsschwerpunkte

  • Westeuropäische Handelsgeschichte 17.–19. Jahrhundert
  • Migration 18–20. Jahrhundert
  • Geschichte der rheinischen Schokoladenunternehmen und Süßwarenindustrie ca. 1830-1980                

Veröffentlichungen zu folgenden Themen

  • Frühneuzeitliche Gesellenvereine
  • Deutsche Kaufleute und Gewerbetreibende in Großbritannien
  • Handels- und Netzwerkforschung
  • Europäische Migration von Unterschichten 17.–20. Jahrhundert
  • Rheinische Schokoladenunternehmen
  • Besetzung des Ruhrgebiets 1923–25

Auszeichnungen

  • Habilitationspreis der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Prof. Dr. Margrit Schulte Beerbühl