FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 50,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Karl-Heinz Spieß (Hrsg.), Doris Ruhe (Hrsg.)

Prozesse der Normbildung und Normveränderung im mittelalterlichen Europa

1. Auflage 2000.

Gebunden
ISBN 978-3-515-07503-9

Kurztext

"Das Layout dieser empfehlenswerten Dokumentation interdisziplinärer Normenforschung steht in seiner Transparenz den Aufsätzen in nichts nach. Ihre Anordnung […] schafft Bezüge und Querverbindungen, welche im fortschreitenden Lesen den Kosmos mittelalterlicher Normvarianz erschließen."
Zeitschrift für Germanistik

"Wieder einmal wird unter Beweis gestellt, dass im Bereich Mediävistik äußerst fruchtbare kulturgeschichtliche Diskussionen geführt werden." Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen

"Abschließend lässt sich feststellen, dass für die wichtige und schwierige Frage nach dem gesellschaftlichen Stellenwert von Normen im Mittelalter hiermit wichtige und weiterführende Studien vorliegen." Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Inhalt:

D. Ruhe: Einführende Überlegungen
J.-C. Schmitt: Normen für die Produktion und Verwendung von Bildern im Mittelalter
M. Müller: Der Künstler betritt das Stifterbild
H. Keffer: Die ars obligatoria als logische Grundlegung disputationaler Praxis
O. Riha: Gesundheit als Norm, Krankheit als Normalität
B. Scholkmann: Normbildung und Normveränderung im Grabbrauch des Mittelalters
J. Staecker: Die normierte Bestattung
P. Sommer: Die geistige Welt der frühmittelalterlichen Laiengesellschaft in Böhmen
G. Dilcher: Bildung, Konstanz und Wandel von Normen und Verfahren im Bereich mittelalterlicher Rechtsgewohnheit
R. Schneider: Implizierte Normen königlichen Handelns und Verhaltens
N. Jörn: Die Herausbildung der Kontorordnungen in Nowgorod, Bergen, London und Brügge im Vergleich
L. Kornexl: „Concordes equali consuetudinis usu“
K. Schreiner: Observantia regularis
H. Wenzel: Tisch und Bett
K. Cieslik: Zur Darstellung von Weiblichkeitsnormen im spätmittelalterlichen Minne-Aventiure-Roman
D. Fischer: Spätmittelalterliche Unterweisungsschriften für eine Frau im Witwenstand
F. Brugnolo / G. Borriero: Wie schreibt man Verse?
D. Ruhe: Die Normierung des Mittelalters
K.-H. Spieß: Versuch einer Zusammenfassung

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Julia Carina Böttcher
Beobachtung als Lebensart
Praktiken der Wissensproduktion bei Forschungsreisen im 18. Jahrhundert

...mehr

Roman Göbel (Hrsg.), Gerhard Müller (Hrsg.), Claudia Taszus (Hrsg.)
Familienkorrespondenz
April 1857 bis März 1859

...mehr