FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 63,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Andrea Scheithauer

Kaiserliche Bautätigkeit in Rom

Das Echo in der antiken Literatur

1. Auflage 2000.
338 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-07465-0

Kurztext

Inhalt:
In dieser Studie werden die Äußerungen antiker Autoren zur kaiserlichen Bautätigkeit in Rom von Augustus bis Konstantin systematisch ausgewertet und den Primärquellen, d.h. Tatenberichten von Herrschern, Münzen und Inschriften, sowie den Monumenten gegenübergestellt, weil das Publikum in die Analyse der Sinngebung von Baupropaganda einbezogen werden muß. Trotz zunehmender Beschäftigung mit den politischen und ideologischen Aussagen der Staatsarchitektur spielte dieser Aspekt in der bisherigen Forschung kaum eine Rolle
Die Interpretation der Stellen zeigt, welche Bereiche der kaiserlichen Bautätigkeit erfaßt wurden, wie die Autoren die Bauwerke sahen, welche Merkmale wichtig waren, nach welchen Gesichtspunkten sie die Baupolitik beurteilten und aus welchen Gründen sie sich dafür interessierten. Der Vergleich mit den Primärquellen offenbart, wie die ideologischen Grundlagen kaiserlicher Bauinitiativen aufgenommen wurden und inwieweit die Erwartungen der Adressaten, die sich in diesen Wertvorstellungen spiegeln, von den Regierenden berücksichtigt wurden.

„This is a sober and useful book. One is grateful to S. for having assembled a corpus of literary testimonia of imperial building in Rome and given a thorough overview of attitudes towards one important aspect of how ‘the emperor at work’ was perceived by his subjects, on overview that may be no small stimulus to the discussion of imperial ‘propaganda’ and its reception.“ Bryn Mawr Classical Review

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Natalie Pohl
Atomprotest am Oberrhein
Die Auseinandersetzung um den Bau von Atomkraftwerken in Baden und im Elsass (1970–1985)

...mehr

Marta Lupica Spagnolo
Storie di confine
Biografie linguistiche e ristrutturazione dei repertori tra Alto Adige e Balcani

...mehr