FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 34,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Heinrich Schlange-Schöningen

Kaisertum und Bildungswesen im spätantiken Konstantinopel

1. Auflage 1995.
VIII, 189 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-06760-7

Kurztext

In der Altertumswissenschaft ist das antike Bildungswesen ein bislang vernachlässigter Forschungsbereich. Die vorliegende Arbeit ist die erste Monographie überhaupt zum Bildungswesen der spätantiken Reichshauptstadt Konstantinopel. Sie untersucht - von Konstantin bis zu Justinian - den Zusammenhang zwischen Bildungswesen, Kaiserideologie, Hauptstadtaufbau, Reichs- und Religionspolitik. Besondere Aufmerksamkeit finden der Unterricht im Palast, die Bildungseinrichtungen der Stadt und die Professoren der städtischen Hochschule (darunter die wirkmächtigsten griechischen Rhetoren der Spätantike: Libanius und Themistius). Die Arbeit schließt eine Lücke in den Kenntnissen über die Spätantike. Sie stellt die Grundlage für jede zukünftige Behandlung des Themas dar.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Polly Lohmann (Hrsg.)
Historische Graffiti als Quellen
Methoden und Perspektiven eines jungen Forschungsbereichs

...mehr

Christopher Collard
Colloquial Expressions in Greek Tragedy
Revised and enlarged edition of P.T. Stevens

...mehr