FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 58,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Andreas R. Hofmann (Hrsg.), Anna Veronika Wendland (Hrsg.)

Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa 1900–1939

Beiträge zur Entstehung moderner Urbanität zwischen Berlin, Charkiv, Tallinn und Triest

1. Auflage 2002.

Gebunden
ISBN 978-3-515-07937-2

Kurztext

Die hier abgedruckten Beiträge gehen auf eine internationale und interdisziplinäre Konferenz des Geisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas e.V. in Leipzig zurück, die im Januar 2000 stattfand.

Die in diesem Band versammelten Texte gehen der Frage nach, welche Zusammenhänge es zwischen Raum und Kommunikation gibt. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen dem Schauplatz Stadt und den dort vorzufindenden Öffentlichkeiten? Welche Rolle spielen diese Kategorien zusammen, d.h. in ihrer – möglicherweise spezifischen – Kombination für die Geschichtsregion Ostmitteleuropa?
Diese Fragen werden hier in drei Abschnitten: "Städte, Architektur und Politik" – "Multinationale Nachbarschaften, Stadtfeste und Stadtkultur als Öffentlichkeitsform" und ”Die Formierung gesamtstädtischer Öffentlichkeiten" untersucht.

"…reiht sich dieser Band in den positiven Gesamteindruck der ganzen Publikationsreihe ein, die sich insbesondere durch innovative und originelle methodische Zugänge auszeichnet." Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung

Aus dem Inhalt:
Einführung: A. V. Wendland / A. R. Hofmann: Auf der Suche nach einem neuen Konzept in der Geschichte Ostmitteleuropas

Städte, Architektur und Politik: Die Besetzung des öffentlichen Raums

A. Janatková: Architektur und Städtebau in Prag und Brünn im Zwischenkriegszeitraum
D. Glazek: Zur Architektur der oberschlesischen Industriestädte vor und nach dem Ersten Weltkrieg
A. Fülberth: Stadtplanung als Gegenstand öffentlichen Diskurses in den Hauptstädten des Baltikums während der Zwischenkriegszeit
H. Häußermann: Der öffentliche Raum im Wandel der Gesellschaftssysteme im Zentrum Berlins

Multinationale Nachbarschaften, Stadtfeste und Stadtkultur als Öffentlichkeitsformen

H. Kozinska-Witt: Zeremonielle Landschaften: Das Beispiel Krakau
A. Steinführer: Tschechische Erinnerungen an das Leben in Brünn
R. Ritter: Musik und Musikleben in Warschau und Wilna vor und nach dem Ersten Weltkrieg
A. V. Wendland: Nachbarn als Verräter: Nationalisierungsprozesse, Erinnerungspolitik und städtische Öffentlichkeiten in Lemberg (1914–1939)
D. Bienkowsaka, M. Kaminska: Das Zusammenleben verschiedener Nationalitäten im Lodz der Vorkriegszeit aus linguistischer Sicht

Die Formierung gesamtstädtischer Öffentlichkeiten: Vereinswesen, Massenmedien und politische Herrschaft

E. Mannova: Die Entstehung einer neuen Hauptstadt und der Wandel der Vereinsöffentlichkeit: Preßburg 1900–1939
S. Rutar: Arbeiterkulturvereine und die Entwicklung städtischer Öffentlichkeit in Triest vor dem Ersten Weltkrieg
G. Hausmann: Lokale Öffentlichkeit und städtische Herrschaft im Zarenreich: Die ukrainische Stadt Charkiv
A. R. Hofmann: Imageprobleme einer Antimetropole: Lodz 1900/1930
H. Binder: Politische Öffentlichkeit in Galizien: Lemberg und Krakau im Vergleich
H. Kozinska-Witt: Stadträte und polnische Presse: Die Fälle Warschau und Krakau 1900–1939. Ein Versuch
Personen- und Ortsregister

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Etienne Dubslaff (Hrsg.), Paul Maurice (Hrsg.), Maude Williams (Hrsg.)
Fraternisations franco-allemandes en temps de guerre / Deutsch-französische Fraternisierungen in Kriegszeiten
Perspectives interdisciplinaires des fraternisations lors des conflits franco-allemands contemporains (1799–1945) / Interdisziplinäre Ansätze zu den Fraternisierungen in den neuzeitlichen deutsch-französischen Konflikten (1799–1945)

...mehr