FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 52,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Janbernd Oebbecke (Hrsg.)

Nicht-normative Steuerung in dezentralen Systemen

1. Auflage 2005.
402 S., 4 s/w Abb., 3 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08694-3

Kurztext

Beim 8. Nassauer Gespräch, dessen Ergebnisse hier vorgelegt werden, ging es um die gezielte, wenn auch nicht notwendig immer erfolgreiche Verhaltensbeeinflussung in dezentralen Systemen mit nicht-normativen Instrumenten.

Die behandelten Beispiele reichten u.a. von der römischen Republik bis zu deutschen Metropolregionen, von der katholischen Kirche bis zur Schule. Der Band vereinigt die Beiträge aus juristischer, historischer, kanonistischer, ökonomischer, politik-, erziehungs-, verwaltungswissenschaftlicher und psychologischer Perspektive.

Über alle Unterschiede der behandelten Beispiele hinweg und bei allen Verschiedenheiten der Fragestellungen und Methoden der beteiligten Disziplinen zeigen sich dabei immer wieder Parallelen und Strukturähnlichkeiten in den Formen der Einflussnahme auf Zusammenhalt und Entwicklung solcher sozialer Einheiten.

Mit Beiträgen von
Janbernd Oebbecke, Lars Holtkamp, Joachim Blatter, Dörte Diemert, Johannes Ludwig Schipmann, Bernhard Linke, Claudia Garnier, Georg Bier, Christian Walter, Hans-Georg Kotthoff, Indra Spiecker genannt Döhmann, Chistoph Möllers, Martin Beckenkamp, Elisabeth Göbel, Monika John-Koch

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Adam Dyczewski
Öffentliches versus privates Eigentum an gesamtwirtschaftlich bedeutenden Infrastrukturen
Eine wirtschaftshistorische Analyse am Beispiel der deutschen Höchstspannungsnetze während ihrer Anfänge in der Weimarer Republik und nach der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland im Jahr 1998

...mehr