FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis
EUR 37,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Michael Hirsch (Hrsg.), Rüdiger Voigt (Hrsg.)

Der Staat in der Postdemokratie

Staat, Politik, Demokratie und Recht im neueren französischen Denken

1. Auflage 2009.
229 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09308-8

Kurztext

Die rechtsstaatliche Republik gehorcht oft nur noch dem Schein nach dem offiziellen demokratischen Legitimationsmodell staatlicher Herrschaft. Diese These gehört zum klassischen Bestand der Demokratie- und Krisentheorien. In Deutschland hat die These eines strukturellen Demokratiedefizits die Entstehung der demokratischen Republik von Anfang an begleitet.
Im neueren französischen Staats- und Politikdenken wird diese postdemokratische Situation besonders eingehend analysiert. Eine umfassende Würdigung dieser Ansätze, ihre theoretische Einordnung und die Bewertung ihrer Auswirkungen auf den Staatsdiskurs stehen bislang aber noch aus.
Unter dem Stichwort 2Postdemokratie" setzt hier die Arbeit der in diesem Band versammelten Philosophen, Soziologen, Politik- und StaatswissenschaftlerInnen an. Der Band ist in die vier folgenden Teile gegliedert: Staat, Herrschaft und Souveränität – Demokratie, Politik und Subjekt – Politik, Staat und Geschlecht – Staat, Politik, Demokratie und Recht.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Christopher Degelmann
Squalor
Symbolisches Trauern in der Politischen Kommunikation der Römischen Republik und Frühen Kaiserzeit

...mehr