FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 64,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Sebastian Haumann

"Schade, daß Beton nicht brennt …"

Planung, Partizipation und Protest in Philadelphia und Köln 1940–1990

1. Auflage 2011.
335 S., 8 s/w Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-515-09889-2

Kurztext

Aus den zahlreichen Protestbewegungen der 1960er und 1970er Jahre ragen die Auseinandersetzungen um die Neugestaltung innerstädtischer Wohngebiete heraus. Der Wandel von einer technokratischen zu einer partizipativen Stadtplanung wird zumeist auf diesen Widerstand gegen Sanierungsprojekte zurückgeführt. Dagegen zeigt Sebastian Haumann, dass die Entstehung und Wirkung des Protests wesentlich enger mit den Trends moderner Stadtplanung verflochten war, als häufig vermutet wird. Am Beispiel zweier Kontroversen stellt er dar, wie sich Ziele von Politik, Planung und Protest überlagerten und den Wandel lokaler "Planungskulturen" strukturierten. Die Analyse der "Crosstown Controversy" über eine innerstädtische Autobahn in Philadelphia um 1970 bildet dabei die Folie für die Untersuchung des Konflikts in Köln, der 1980 zur Besetzung des "Stollwercks" führte.

Ausgezeichnet mit dem "Otto-Borst-Wissenschaftspreis 2011".

Rezensionen

"Gentrifizierung, die Aufwertung innerstädtischer Wohngebiete und die anschließende Verdrängung der angestammten Wohnbevölkerung dieser Bezirke, ist ein Thema, das seit einigen Jahren auf der Agenda der öffentlichen Debatte steht. […] Es ist an der Zeit, dass derartige Phänomene zeithistorisch verortet werden und die Herkunft der hinter ihnen stehenden Entwicklungen beschrieben wird. Genau das gelingt Sebastian Haumann in seiner […] Dissertation – und noch Einiges darüber hinaus."
Jonathan Voges, Archiv für Sozialgeschichte 53, 2013

Dieser Band wurde außerden rezensiert von:

Norbert Finzsch, Rheinische Vierteljahrsblätter 77, 2013

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Pierre Briant, Amélie Kuhrt (Übers.)
Kings, Countries, Peoples

...mehr

Simon Strauß
Von Mommsen zu Gelzer?
Die Konzeption römisch-republikanischer Gesellschaft in "Staatsrecht" und "Nobilität"

...mehr