FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 61,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Cristian Kollmann

Grammatik der Mundart von Laurein

Eine Laut- und Formenlehre aus synchroner, diachroner und kontrastiver Sicht

2012.
386 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09944-8

Kurztext

Zwar sind die Tiroler Mundarten in der Forschungsliteratur nicht unterrepräsentiert, doch eine umfassende Untersuchung der Laut- und Formenlehre einer einzelnen Ortsmundart, sowohl aus synchroner als auch als diachroner Sicht, liegt bislang nicht vor. Für eine solche Untersuchung bietet sich die südbairische Mundart von Laurein, im Südwesten Südtirols gesprochen, besonders gut an: Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit sowie ihrer Randlage an der Sprachgrenze zur Romania zeigt sie eine Reihe von konservativen Zügen, aber auch typische, wenngleich überraschend wenige Merkmale des jahrhundertelangen Sprachkontakts. Alle Auffälligkeiten in der Phonologie und Morphologie werden breit diskutiert.
Dabei wird der Blick von der Gegenwartssprache immer wieder auf die Sprachgeschichte, sei es des Deutschen, des Germanischen oder Romanischen, gelenkt. Dementsprechend ist die Untersuchung nicht rein germanistisch, sondern auch sprachvergleichend und sprachhistorisch ausgerichtet. Die Mundart von Laurein, deren Untersuchung sich als Beitrag zur historisch-vergleichenden Grammatik des Bairischen versteht, bleibt jedoch stets im Fokus.

Rezensionen

"Besonders dankbar ist man für die in der bairischen Dialektologie nur gering behandelte Formenlehre. [...] Den Abschluss dieser inhaltsreichen und sehr willkommenen Laut- und Formenlehre bilden phonetisch transkribierte Texte mit freier schriftsprachlicher Übertragung."
Peter Wiesinger, Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik LXXIX, 2012/2

Dieser Band wurde außerdem Rezensiert von:

Andrea Schamberger-Hirt, Blätter für oberdeutsche Namensforschung 50, 2013

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Pierre Pfütsch
Das Geschlecht des "präventiven Selbst"
Prävention und Gesundheitsförderung in der Bundesrepublik Deutschland aus geschlechterspezifischer Perspektive (1949–2010)

...mehr

Marion Romberg
Die Welt im Dienst des Glaubens
Erdteilallegorien in Dorfkirchen auf dem Gebiet des Fürstbistums Augsburg im 18. Jahrhundert

...mehr