FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 31,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Jörg Scheller

Arnold Schwarzenegger oder Die Kunst, ein Leben zu stemmen

2012.
279 S., 17 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10106-6

Kurztext

Ein geisteswissenschaftliches Buch über Arnold Schwarzenegger? Diesen Namen verbindet man eher mit Klatschspalten – trotz des Zwischenspiels als "Governator" von Kalifornien. Der Kunstwissenschaftler und Philosoph Jörg Scheller hingegen zeigt, dass Schwarzenegger mehr zu bieten hat als "Action". Sein Lebenswerk weist durchaus raffinierte Verbindungen zu Kunst, Mythologie, Religion oder Philosophie auf. Scheller porträtiert nicht die Privatperson, sondern den bildgewaltigen Mythos Schwarzenegger, dessen innere Widersprüche den Geist der pluralistischen Demokratie spiegeln. Im Zentrum stehen Schwarzeneggers Ausflüge in die Kunstszene, die mythologischen Wurzeln seiner Selbstinszenierung und seine raubeinigen, aber liberalen Machttechniken. Dabei soll Schwarzenegger nicht auf einen Begriff reduziert werden. Im Gegenteil. Die Kunst, ein Leben zu stemmen, ist die Kunst, erfolgreich Widersprüche zu verkörpern.

Rezensionen

"Schellers freier Kunstbegriff trennt nicht per se zwischen Hochkultur und Trivialschmarren, zwischen Rubens und Dieter Bohlen. Erfrischend entmufft ist diese Sichtweise, die nicht alles gleich macht, aber alles gleich interessiert betrachtet. Und, das macht Schellers Buch so außergewöhnlich, kluge Querverbindungen zwischen den Sphären herstellt."
Stuttgarter Nachrichten 67, 20.03.2013

"außergewöhnliche[n], sehr gut geschriebene[n] Dissertation."

Thomas Hecken, Pop-Zeitschrift, 28.10.2013

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Dean J. Guarnaschelli, Yearbook of German-American Studies 47, 2013

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Christoph Lorke (Hrsg.), Rüdiger Schmidt (Hrsg.)
Der Zusammenbruch der alten Ordnung?
Die Krise der Sozialen Marktwirtschaft und der neue Kapitalismus in Deutschland und Europa

...mehr

Bernd Gausemeier
Zentrale Peripherie
Biologische und medizinische Forschung in Berlin-Buch, 1930–1989

...mehr