FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 6,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Anselm Doering-Manteuffel

Das doppelte Leben

Generationenerfahrungen im Jahrhundert der Extreme

2013.
20 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10476-0

Kurztext

Die Fragen der ersten Nachkriegsgeneration gelten dem eigenen Leben in der Folge der Generationen – Großeltern, Eltern, Kinder. Damit umspannen sie das gesamte 20. Jahrhundert. Sie führen uns ein ums andere Mal ins Dickicht der dreißiger und vierziger Jahre. Doering-Manteuffel befasst sich in dieser Abhandlung mit Autoren, die dieses Dickicht zu durchdringen suchen: Hanns-Josef Ortheil, Eugen Ruge, Göran Rosenberg und Maarten ’t Hart.

Rezensionen

Uwe Walter, geschichte für heute 4, 2015

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Daniel Bellingradt (Hrsg.), Holger Böning (Hrsg.), Patrick Merziger (Hrsg.), Rudolf Stöber (Hrsg.)
Kommunikation in der Frühen Neuzeit
Beiträge aus 20 Jahren "Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte"

...mehr

Manuela Lanwermeyer
Sprachwandel und Kognition
Elektrophysiologische Untersuchungen zu Synchronisierungen im Varietätenkontakt

...mehr