FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 29,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Alexander Markus Schilling

Mögliches, Unwahrscheinliches, Fabelhaftes

Die "Historia trium regum" des Johannes von Hildesheim und ihre orientalischen Quellen

2014.
93 S., 5 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10662-7

Kurztext

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde durch keinen Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe eine "Geschichte der drei Könige" (Historia trium regum) wieder entdeckt, die seither dem Karmelitermönch Johannes von Hildesheim (†1375) zugeschrieben wird und eine – früh in zahllose Volkssprachen übersetzte – literarische Summe mittelalterlicher Legenden um die Heiligen Drei Könige darstellt. Eine Analyse der orientalischen Traditionen zu den Magiern der Geburtsgeschichte Jesu nach Matthäus, anhand altfranzösischer, lateinischer, griechischer, armenischer, syrischer, äthiopischer, arabischer, persischer und uigurischer Texte, ermöglicht die Identifikation einer der orientalischen Vorlagen zur lateinischen "Geschichte der drei Könige" – das so genannte "Rollenbuch". Zu Beginn des 13. Jahrhunderts den Kreuzfahrern vor Damiette bekannt geworden, war es wohl eine bislang noch nicht identifizierte Übersetzung dieses "Rollenbuches" in eine europäische Sprache, die den Ausschlag dafür gegeben hat, dass die französischen Grafen von Baux-Luxembourg sich seit dem 15. Jahrhundert als Nachfahren "Balthasars", eines der Heiligen Drei Könige, inszenieren konnten.

Rezensionen

Dorothea Weltecke, Das Mittelalter 21, 2016/1

Jens Röhrkasten, Speculum 91, 2016/1

Dagmar Riedel, Mediaevistik 28, 2015

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hans-Joachim Winckelmann, Florian Steger (Hrsg.)
Gesundheitspolitische Schriften

...mehr

Christian Saehrendt
Kunst im Kreuzfeuer
documenta, Weimarer Republik, Pariser Salons: Moderne Kunst im Visier von Extremisten und Populisten

...mehr