FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 18,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Maria R.-Alföldi

Das Berliner pectorale aus dem späten 6. Jahrhundert

Ein Hals- und Brustschmuck eines Eunuchen im Dienste des byzantinischen Kaisers

2013.
102 S., 27 s/w Abb., 4 s/w Fotos.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10614-6

Kurztext

Die Archäologin Maria R.-Alföldi wagt einen neuen Blick auf das so genannte Berliner pectorale – einen spätantik-frühbyzantinischen Hals- und Brustschmuck. Dieses beeindruckende Beispiel der Goldschmiedekunst gibt Rätsel auf: Es handelt sich dabei um ein militärisches Rangabzeichen, das jedoch auf eine Frau als Trägerin zu verweisen scheint. Auf der Grundlage einer umfangreichen Dokumentation des Stücks und seiner Fundgeschichte zeigt die Autorin, dass das pectorale einem Eunuchen im Dienste des byzantinischen Kaisers als Schmuck diente.

Rezensionen

Elena Spangenberg Yanes, MEG 15, 2015

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katharina Pohl
Dracontius: De raptu Helenae
Einleitung, Edition, Übersetzung und Kommentar

...mehr

Friederike Sattler
Der Pfandbrief 1769–2019
Von der preußischen Finanzinnovation zur Covered Bond Benchmark Herausgegeben vom Institut für Bank- und Finanzgeschichte e.V., Frankfurt am Main im Auftrag des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V., Berlin

...mehr