FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 66,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Dirk Schubert

Jane Jacobs und die Zukunft der Stadt

Diskurse – Perspektiven – Paradigmenwechsel

2014.
355 S.
68 Fot. u. Abb. sowie 3 Pläne, Gebunden
ISBN 978-3-515-10709-9

Kurztext

Nach der beklagten "Krise der Stadt" ist derzeit vielfach von einer "Renaissance der Stadt" die Rede. Jane Jacobs gilt in diesem Zusammenhang in Nordamerika als bedeutende Kämpferin für Stadt und urbanes Leben sowie als Ikone der "Stadtplanung von unten". Ihr 1961 erschienener Erstling Tod und Leben großer amerikanischer Städte ist nach wie vor aktuell, in Neuauflagen erhältlich und inzwischen in viele Sprachen übersetzt worden. Auch hat ihr Widerstand gegen städtebauliche Großprojekte in New York und Toronto sie zu einem "Urban Guru" werden lassen. Bereits zur Zeit des Kalten Krieges, der Stadtflucht und Suburbanisierung proklamierte sie städtische Vielfalt, Nutzungsmischung, kompakte Stadt, Partizipation und behutsame Stadterneuerung.
Der Verfasser kontextualisiert Jacobs' Arbeiten, reflektiert ihre querdenkerischen späteren Bücher und analysiert die Wirkungsmacht, die sie entfalteten und die in einen transatlantischen Paradigmenwechsel der Stadtplanung und Stadterneuerung mündete. Die Auseinandersetzung mit dem Werk "der bedeutendsten Publizistin zum Thema Stadt" erschließt ein ertragreiches Forschungsfeld und eröffnet zudem neue Perspektiven auf die Zukunft der Stadt.

Rezensionen

"[Mit diesem Buch] ist eine umfassende, differenzierte und detaillierte Würdigung der Person und der Wirkungsfelder von Jane Jacobs entstanden. Das macht die Aktualität ihrer Theorien und Ideen für die heutige Stadtentwicklung erkennbar."
Olaf Bartels, Werk, Bauen und Wohnen 68, 2015/3

"Dirk Schubert hat nach einer intensiven Recherche eine Forschungsarbeit über das Werk Jane Jacobs', ihr Wirken und ihren Einfluss insbesondere in Deutschlands verfasst, die sich unglaublich spannend liest [...] Vielen Dank für dieses Buch!"
Rainer Bohne, PlanerIn, 2014/5

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Udo W. Häberlin, dérive Zeitschrift für Stadtforschung 59, 2015

Jörg Seifert, Forum Stadt 42, 2015/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Wenchao Li (Hrsg.)
Leibniz and the European Encounter with China
300 Years of "Discours sur la théologie naturelle des Chinois"

...mehr

Tobias Töpfer
Wem gehört der öffentliche Raum?
Aufwertungs- und Verdrängungsprozesse im Zuge von Innenstadterneuerung in São Paulo

...mehr