FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 8,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Paul Michael Lützeler

Napoleons caesaristischer Ehrgeiz im Hinblick auf den Europa-Diskurs

2015.
30 S., 17 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-11106-5

Kurztext

Das heutige Europa fußt auf gemeinsamen kulturellen Institutionen und einer kollektiven geschichtlichen Prägung, deren Ursprünge bis in die Antike reichen. Einen Schlüsselmoment stellt auch die Herrschaft Napoleons dar, dessen starke Orientierung an konkreten antiken Leitfiguren Autor Paul Michael Lützeler in "Napoleons caesaristischer Ehrgeiz im Hinblick auf den Europa-Diskurs" in den Blick nimmt.
Von strategischen Handlungsparallelen über den bewussten Einsatz kaiserlicher Machtinsignien beleuchtet er die Funktion des römischen Vorbilds als politische Leitmetapher für die napoleonische Herrschaft und ihre Auswirkungen auf die Genese der europäischen Idee.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Sebastian Elsbach (Hrsg.), Marcel Böhles (Hrsg.), Andreas Braune (Hrsg.)
Demokratische Persönlichkeiten in der Weimarer Republik

...mehr

Thomas Glaser
Der Interpret als Double
René Leibowitz im Kontext der Aufführungslehre der Wiener Schule

...mehr