FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 44,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Franz J. Felten (Hrsg.), Michael Matheus (Hrsg.)

Rheinhessen – Identität – Geschichte – Kultur

2016.
197 S., 31 s/w Abb., 15 s/w Fotos.
Gebunden
ISBN 978-3-515-11600-8

Kurztext

Rheinhessen wurde 1816 in Folge des Wiener Kongresses als Provinz des Großherzogtums Hessen-Darmstadt künstlich geschaffen. Die Region, ihre Geschichte und Kultur, blickte zu diesem Zeitpunkt bereits auf viele Jahrhunderte unter verschiedenen Herrschaften zurück. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich die meisten Landeskinder mit dem neuen Staatsgebiet schwer taten. Renommierte Autoren und Kenner der Region stellen in diesem Band daher die Frage nach einer rheinhessischen Identität, nach dem Raumbildungsprozess, dem Dialekt und den Mentalitätsmustern der Bevölkerung. Die Beiträge beleuchten unter anderem die großherzoglich hessische Gemeindeordnung von 1821 und das Wirken der engagierten Provinzialbaumeister, welches das Bild der rheinhessischen Dörfer bis heute prägt, sowie die fortschrittliche Arbeiterschutz- und Wohnungsbaupolitik der beiden größten Städte Mainz und Worms. Auch die Geschichte der Juden, die Auswanderung nach Nordamerika in Krisenzeiten und die Anfänge der NSDAP in Rheinhessen finden Berücksichtigung. Und natürlich fehlt auch nicht der Blick auf den Weinbau, der in Rheinhessen bis heute als Wirtschaftsfaktor eine zentrale Rolle spielt.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

liesmalwieder.de, 2017

Stephanie Irrgang, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 66. Jg., Heft 1 (2018)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hans-Joachim Gehrke, Kai Trampedach (Hrsg.), Christian Mann (Hrsg.)
Politik und politisches Denken
Ausgewählte Schriften. Bd. 1

...mehr

Lars Hübner
Homer im kulturellen Gedächtnis
Eine intentionale Geschichte archaischer Homerrezeption bis zur Perserkriegszeit

...mehr