Die "Ephemeris" des Ulmer Arztes Johann Franc (1649–1725)

Reichsstädtisch-territoriale Netzwerke in der frühneuzeitlichen Arztpraxis

Die "Ephemeris" des Ulmer Arztes Johann Franc (1649–1725)

Reichsstädtisch-territoriale Netzwerke in der frühneuzeitlichen Arztpraxis

42,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Der Ulmer Arzt Johann Franc (1649–1725) hinterließ unter dem Titel "Ephemeris" eine in ihrer Art einzigartige Sammlung medizinischer Fallbeobachtungen aus seiner Praxis. Von eigener Hand mit einer Fülle farbiger Zeichnungen verziert, schildert Franc in seinen Aufzeichnungen detailreich die Erkrankungen seiner Patientinnen und Patienten, Untersuchungen und Behandlungen. Dabei erscheint der Arzt als streitbarer Gelehrter, der nicht mit Kritik an seinen Ulmer Standeskollegen geizt und sich in beigefügten Kommentaren mit den medizinischen Theorien seiner Zeit auseinandersetzt.

Die Autorinnen und Autoren werten die "Ephemeris" unter Berücksichtigung weiterer Zeugnisse zu Johann Francs Leben und Schaffen unter vielfältigen Aspekten aus. Ihre Analysen vermitteln ein anschauliches Bild des medizinischen Alltags in Ulm um 1700 und decken Francs Vernetzung im innerstädtischen wie territorialen Kontext auf.

Reihe Kulturanamnesen
Band 12
ISBN 978-3-515-12606-9
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2021
Umfang 202 Seiten
Abbildungen 38 farb. Abb., 8 s/w Tab.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch