Islamische Handschriften

Teil 2: Persische und türkische Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München

Islamische Handschriften

Teil 2: Persische und türkische Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München

80,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Dieser Katalog enthält die Beschreibungen von insgesamt 209 islamischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Dabei handelt es sich um 103 persische, 103 osmanisch-türkische und 3 tschaghataisch-türkische Einzel- oder Sammelhandschriften. Das Werk erschließt den nach den Katalogen von Joseph Aumer (1866, 1875) erworbenen Bestand an persischen und türkischen Handschriften der Bibliothek.

Der persische Bestand weist eine Reihe von künstlerisch sehr wertvollen Miniaturhandschriften sowie von Bucheinbänden auf. Unter den osmanisch-türkischen Handschriften befindet sich eine besonders prächtige Handschrift, die für die dritte Haremsdame des Sultans Abdülmeǧīd (1839–61) angefertigt wurde. Außer den handschriftlich und meistens auch gedruckt vorliegenden Werken persischer, osmanischer und osttürkischer Autoren, die in diesem Katalog beschrieben werden, besitzt die Bayerische Staatsbibliothek beispielsweise auch einen persischen Ehevertrag vom Jahr 1137/1725.

Der Katalog ist nach inhaltlichen Kriterien angelegt: allgemeine Glaubens- und Pflichtenlehre, die Zwölferschia, Gebete, Recht, Theologie und Sufismus, schöngeistige Literatur, Grammatik und Lexika, Geschichte, Kosmographie, Astrologie und magische Quadrate, Human- und Tiermedizin, Arithmetik, Punktierkunst.

ISBN 978-3-515-05406-5
Medientyp Buch - Leinen
Auflage 1.
Copyrightjahr 2015
Umfang XV, 424 Seiten
Abbildungen 13 Farbtafeln
Format 20,0 x 28,0 cm
Sprache Deutsch