Bardo Maria Gauly


Kurzporträt

Bardo Maria Gauly, 1957 in Karlsruhe geboren, studierte Griechisch, Latein und Katholische Theologie an den Universitäten Freiburg i.Br. und Tübingen. Nach dem Staatsexamen in diesen Fächern wurde er 1990 von der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Tübingen mit einer Dissertation über Ovids Liebesdichtung promoviert. 2003 habilitierte er sich an der Universität Kiel mit einer Arbeit über Senecas Naturales Quaestiones. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Tübingen und Kiel, bevor er 2007 auf den Lehrstuhl für Klassische Philologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt berufen wurde, wo er seitdem lehrt.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Augusteische Dichtung und ihre Rezeption, die Transformation griechischer Naturphilosophie in Rom und die lateinische Literatur der Spätantike. Publiziert hat er insbesondere zu Ovid und seiner Rezeption, zur römischen Naturphilosophie und Naturgeschichte und zur spätantiken Dichtung. Ein aktuelles Projekt ist der Erforschung der religiösen und kulturellen Transformation in der spätantiken Hagiographie gewidmet.

Photo: Christian Klenk

Bardo Maria Gauly

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag